Sevic: Erste L7e-Vans auf dem Weg in die USA

Lieferkette gehalten: Die Bochumer verfrachten die erste neue Leicht-Transporter als Tropos ABLE NXT nach USA.

Überseefertig: Die Fahrzeuge werden als SKD-Bausätze in die USA verschifft und dort fertig montiert. | Foto: Sevic Systems
Überseefertig: Die Fahrzeuge werden als SKD-Bausätze in die USA verschifft und dort fertig montiert. | Foto: Sevic Systems
Redaktion (allg.)
(erschienen bei VISION mobility von Johannes Reichel)

Der Bochumer Spezialist für leichte Elektronutzfahrzeuge Sevic Systems SE hat mit der Auslieferung des jüngst gründlich überarbeiteten Tropos ABLE NXT an das US-amerikanische Unternehmen Tropos Motors (Tropos) begonnen. Inmitten einer globalen Lieferkettenkrise und verschiedener Herausforderungen in Europa demonstriere man die Leistungsfähigkeit seiner europäischen Produktion sowie die Widerstandsfähigkeit und strategische Bedeutung seiner hauptsächlich in Europa ansässigen Lieferkette.

„Wir freuen uns über die große Akzeptanz unserer Fahrzeuge auf dem US-Markt. Wir haben gerade eine erfolgreiche Vertriebs- und Servicestruktur mit Partnern in Italien und Polen aufgebaut und sind sehr stolz darauf, dass unser Fahrzeugkonzept auf einen breiten Markt trifft. Derzeit fahren wir mit unserem Partner Milara die Produktion der Fahrzeuge in unserem europäischen Werk schrittweise hoch und bereiten uns auf unseren Messeauftritt auf der IAA Transportation im September vor“, erklärte Alexander Brillis, Geschäftsführer von Sevic.

Als führender Anbieter von flexiblen und kosteneffizienten Nutzfahrzeugen und Flottenlösungen habe die Partnerschaft mit Sevic während der Turbulenzen in der globalen Lieferkette für Stabilität und Zuverlässigkeit bei der Lieferung qualitativ hochwertiger Produkte an die Kunden gesorgt, wirbt John Bautista, CEO von Tropos. Der ABLE NXT basiert auf der Plattform des in Europa verkauften Sevic V500e und wird als Semi-Knocked-Down-Bausatz (SKD) an Tropos geliefert und dort dann endmontiert. Als Anbieter von eLSVs (electric Low Speed Vehicles) wird Tropos die Modelle im vierten Quartal 2022 an US-Kunden ausliefern.

Hohe Reichweite und Anwendungsvielfalt

Der Sevic V500e ist ein kompakter Elektrotransporter der Klasse L7e-CU und ideal für den Einsatz in urbanem Gebiet. Bei seiner Entwicklung wurde viel Wert auf eine große Anwendungsvielfalt und Skalierbarkeit gelegt. So ist der SEVIC V500e mit einer Länge von 3,70 Metern und einer Breite von 1,37 Metern sehr kompakt und auch in engen Gassen gut manövrierbar. Der L7e-Frontlenker-Transporter bietet eine Reichweite von bis zu 300 Kilometer. Über das sogenannte Cargo-Swap-System können die Anwender innerhalb weniger Minuten von einer geschlossenen Transportbox zu einer Pritsche wechseln. Auf der IAA TRANSPORTATION 2022 feiert das gründlich überarbeitete Fahrzeug in seiner neuen Version Premiere, hier unter der Marke Sevic.

Tropos Technologies, Inc. und Tropos Motors Tropos Technologies, Inc. ist ein im Silicon Valley ansässiger Erstausrüster, der vollelektrische Fahrzeuge mit Straßenzulassung herstellt und vertreibt, wobei er sich auf eLSVs (electric Low Speed Vehicles) unter der Marke Tropos Motors spezialisiert hat. Diese Fahrzeuge sind für Unternehmen, Flotten, Rettungsdienste, die Landwirtschaft, die Zustellung auf der letzten Meile und den Baubereich konzipiert. Der Hersteller reklamier für sich die neueste EV-Technologie, erprobte Technik und modernes Design ein. Tropos Motors ABLE soll eine komplette Produktlinie langlebiger, vielseitiger und verfügbarer eCUVs (electric Compact Utility Vehicles) darstellen. Das Modell biete hohe Nutz- und Anhängelasten und kann mit einem kurzen Radstand und kleinen Wenderadius auf engstem Raum sowie im Innen-, Außen- und Geländebereich eingesetzt werden. Diverse Konfigurationen sind erhältlich.

Printer Friendly, PDF & Email