Shuttle-Systeme: SSI Schäfer überarbeitet das Cuby

Nach einem Relaunch bietet SSI Schäfer das SSI Cuby in diesem Jahr mit neuem Design und einer noch höheren Fahrgeschwindigkeit an.

Das Shuttle-System SSI Cuby ist ausgelegt auf Ladungsträger in den Maßen 600 x 400 mm bis 640 x 440 mm. | Bild: SSI Schäfer
Das Shuttle-System SSI Cuby ist ausgelegt auf Ladungsträger in den Maßen 600 x 400 mm bis 640 x 440 mm. | Bild: SSI Schäfer
Tobias Schweikl

Die Intralogistikexperten von SSI Schäfer haben das Shuttle-System „SSI Cuby“ neu aufgelegt. Neben dem neuen Design wurde auch die Technik modernisiert. Unter anderem soll eine um 60 Prozent erhöht erhöhte Fahrgeschwindigkeit für noch schnellere Ein- und Auslagerungen sorgen.

Durch seine attraktiven Anschaffungs- und Betriebskosten sei das standardisierte Einebenen-Shuttle SSI Cuby laut Hersteller eine besonders kostengünstige Shuttlelösung. Es lagert bis zu 35 kg schwere Kleinladungsträger vollautomatisch. Das System besteht aus einem Regal, mindestens einem Heber, einem Shuttle pro Lagerebene, einem Shuttle-Kran auf der Rückseite, den Wartungsbühnen sowie der zugehörigen Steuerung.

Es ist ausgelegt auf Ladungsträger mit den Maßen 600 x 400 mm bis 640 x 440 mm und auch nachträglich erweiterbar. Aufgrund der schmalen Fahrwege für das Shuttle-Fahrzeug und einer geringen Ebenen-Einteilung erhalte das Shuttlelager ein kompaktes und platzsparendes Anlagenlayout. Die Kombination von doppeltiefer Lagerung im Regal mit einfachtiefer Shuttlegasse führe zu einer guten Raumnutzung und einer hohen Lagerdichte. Diese schlage sich in besonders niedrigen Stellplatzkosten nieder, so der Hersteller.

An der Stirnseite des Shuttlelagers verbinden Heber das Lager mit den standardisierten Vorzonenblöcken. Das Lager ist also beispielsweise über Fördertechnik an Ware-zur-Person-Arbeitsplätze angebunden. Robuste und erprobte Komponenten sollen eine hohe Systemverfügbarkeit sicherstellen. Darüber hinaus biete ein SSI Cuby Shuttlelager laut SSI Schäfer guten Zugang für Wartungs- und Servicearbeiten.

Um die technische Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems zu beurteilen, kommt es auch auf die Leistung des Lifts an. Deshalb setzt SSI Schäfer ein Doppelstock-Lastaufnahmemittel am Heber ein, um einen Ladungsträger gleichzeitig aufnehmen und abgeben zu können. Je nach Gassenlänge ist das System laut Hersteller auf 600 bis 800 Doppelspiele pro Gasse ausgelegt. Die Prozesse im SSI Cuby Shuttlelager werden von der Logistiksoftware „WAMAS“ gesteuert.

Printer Friendly, PDF & Email