Werbung
Werbung
Werbung

Sievert HT: Sendungsverfolgung geht in den Testbetrieb

Logistiker präsentiert ein webbasiertes Kundenportal auf WebSped-Plattform, das die Ortung von Teil- und Komplettladungen ermöglicht. Test in zwei Pilotprojekten.
Ladungen im Blick: Sievert will seinen Kunden die Ortung ihrer Fracht auf einer webbasierten Plattform ermöglichen und startet zwei Pilotprojekte. | Foto: SHT
Ladungen im Blick: Sievert will seinen Kunden die Ortung ihrer Fracht auf einer webbasierten Plattform ermöglichen und startet zwei Pilotprojekte. | Foto: SHT
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Die Sievert Handel Transporte GmbH wird ihren Kunden für Teil- und Komplettladungen eine ausführliche Sendungsverfolgung ermöglichen. Der branchenübergreifende Transport- und Logistikdienstleister hat dazu ein webbasiertes Kundenportal auf Basis der Plattform WebSped der LIS AG in Betrieb genommen, das entsprechende Informationen liefert und nun im Rahmen von zwei Pilotprojekten getestet wird. Bislang seien derartige Daten meist den Kunden von Kurier- und Expressdienstleistern sowie den Mitarbeitern aus der Disposition vorbehalten, begründet der Anbieter den Schritt. Ziel der Sievert-Lösung sei es gewesen, dass Industrie und Handel für alle Transporte den genauen Zeitpunkt einer Lieferung einsehen können. Eingebunden habe man deswegen nicht nur den eigenen Fuhrpark des Unternehmens, sondern auch die Fahrzeuge der Transportpartner. „Unabhängig von der Branche wollen wir unseren Kunden ein Instrument an die Hand geben, mit dem sie die vor- und nachgelagerten Prozesse einer Lieferung präziser planen können“, fasst Stefan Wurthmann den Nutzen des webbasierten Systems zusammen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung