Silo- und Tank-Trailer: GRW übernimmt Schmitz Cargobull-Werk

Im Schmitz Cargobull-Produktionswerk für Motorwagenaufbauten in Toddin sollen künftig auch Silo- und Tankfahrzeuge von GRW gebaut werden. .

Gerhard van der Merwe, CEO von GRW Europe: „Mit dem Produktionsstandort in Deutschland stärken wir die Marke GRW und setzen ein klares Zeichen für unser Engagement in Europa.“ (Foto: Schmitz Cargobull)
Gerhard van der Merwe, CEO von GRW Europe: „Mit dem Produktionsstandort in Deutschland stärken wir die Marke GRW und setzen ein klares Zeichen für unser Engagement in Europa.“ (Foto: Schmitz Cargobull)
Tobias Schweikl
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Zum Juli 2022 hat der Silo- und Tankfahrzeughersteller GRW den Schmitz Cargobull Standort für Motorwagenaufbauten in Toddin, Mecklenburg-Vorpommern übernommen. Das Unternehmen will dort Silo- und Tank-Trailer für den europäischen Markt fertigen. Die Produktion der Schmitz Cargobull Motorwagenaufbauten werde am Standort ebenfalls fortgeführt, so eine Pressemeldung. Der Fahrzeugbauer aus Horstmar ist mit 40 Prozent an der GRW Holding beteiligt. Mit dem jetzt bekannt gegebenen Schritt wollen die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit intensivieren.

GRW wurde 1996 in Worcester, Südafrika, gegründet. Das Unternehmen fertigt Tank- und Silo-Trailer. Schmitz Cargobull liefert Fahrzeugkomponenten an GRW und ist seit Ende 2017 an der Firma beteiligt.

Auf dem europäischen Markt vertreibt GRW seine Silo- und Tankauflieger bereits seit mehreren Jahren. Um diese Präsenz weiter zu stärken, hat das Unternehmen die Produktionsstätte in Toddin übernommen. Es will dort Tankwagen für Europa fertigen und montieren. Im laufenden Jahr 2022 ist eine Produktion von mehr als 100 Fahrzeugen geplant.

„Mit dem Produktionsstandort in Deutschland stärken wir die Marke GRW und setzen ein klares Zeichen für unser Engagement in Europa. Wir können die spezifischen Wünsche unserer Kunden so schneller bedienen und mit Schmitz Cargobull als Partner unser Angebot an Produkten und Dienstleistungen weiter ausbauen“, erklären Gerhard van der Merwe (CEO) und Dirk Nuxoll (Geschäftsführer) von GRW Europe.

Die GRW Silo- und Tankauflieger werden mit dem TrailerConnect Telematik-System von Schmitz Cargobull ausgestattet und erhalten künftig auch dessen Modulos-Fahrwerk und die Roto-Achsen. GRW steht zudem als Service-Partner sowohl für eigene als auch Schmitz Cargobull Fahrzeuge für Reparatur- und Wartungsarbeiten zur Verfügung.  

Printer Friendly, PDF & Email