Solutrans 2021: Renault Master Z.E. mit großem Akku und mehr Reichweite

Mit einem von 33 auf wahlweise 52 kWh vergrößerten Akku-Satz, der Wunsch vieler Kunden war, soll der elektrische Transporter auch mit Aufbau oder in Umland-Anwendungen eine gute Figur machen.

Da ist mehr drin: Mit größerem 52-kWh-Akku soll der Master bis zu 190 Kilometer weit kommen. | Foto: J. Reichel
Da ist mehr drin: Mit größerem 52-kWh-Akku soll der Master bis zu 190 Kilometer weit kommen. | Foto: J. Reichel
Johannes Reichel

Der französische Nutzfahrzeughersteller Renault arbeitet offenbar an einer Version mit vergrößertem Akku bei seinem vollelektrischen Transporter Master Z.E. Auf dem Stand der mit Renault im Vanbereich weiter kooperierenden Ex-Schwester-Marke Renault Trucks standen jedenfalls mehrere Master-Z.E.-Varianten mit einem statt 33 kWh jetzt 52 kWh großen Akku (Netto). Dieser soll optional erhältlich sein und das bisher als Kastenwagen nur bis 3,1 Tonnen verfügbare Fahrzeug auch für schwerere Anwendungen bis 3,5 Tonnen oder für Varianten mit Kofferaufbau eignen. Die Reichweite soll damit von 120 auf bis zu 190 Kilometer steigen, bei einer verbleibenden ordentlichne Nutzlast im L3H2-Kastenwagen von 870 Kilogramm.

Zudem wird jetzt ein 22-kW-AC-Lader kombiniert, mit dem die Akkus in zwei Stunden auf 80 Prozent und in drei Stunden auf 100 Prozent geladen sein sollen. Für Vortrieb sorgt aber weiter der moderat ausgelegte 57 kW-E-Motor mit 220 Nm Drehomoment. Perspektivisch hat der Hersteller bereits angekündigt, das der komplett neue Antriebsstrang aus dem neuen Renault Kangoo E-Tech auch im Master Eingang finden soll. Dieser leistet 90 kW und 260 Nm und verfügt über einen 45-kWh-Netto-Kapazität im dann vom chinesischen Spezialisten CATL bezogenen Akku. Bisher kommt ein gemeinsam mit LG Chem entwickeltes Akku-Pack zum Einsatz.

Printer Friendly, PDF & Email