Werbung
Werbung

Staatssekretärin Kaja Hessel vor Ort

Über logistische Lösungen in Zeiten wirtschaftlichen Umbruchs informierte sich die bayerische Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel bei einem Besuch im Logistik-Kompetenz-Zentrum (LKZ) in Prien am Chiemsee.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Schwerpunkte der Gespräche waren die Bedeutung der Logistik vor allem in der aktuellen konjunkturellen Lage für den Freistaat Bayern sowie die strategische Ausrichtung des LKZ. Geschäftsführer Karl Fischer stellte die derzeitigen Projekte vor, zu denen die Entwicklung des Schienenverkehrs in Bayern gehört. Bei diesem umweltfreundliche Verkehrsträger stehen notwendige Investitionen an, um mehr Personen und Güter von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Weiteres Thema war das geplante europäische System zum Gefahrgutmonitoring bei Gefahrguttransporten im Alpenraum. Darüber hinaus arbeitet das LKZ derzeit auch an einem Parkraum-Management, das dem erhöhten Verkehrsaufkommen sowie den gesetzlichen Arbeitsregelungen für Berufskraftfahrer Rechnung trägt und die Parkmöglichkeiten für Lkw effektiver organisiert. Auch die LKZ-Projekte zur Logistik im Gesundheitswesen wurden angesprochen.
Werbung
Werbung