Stapleranbaugeräte: Gabelzinken mit Waage bei Vetter

Die „SmartForkScale“ mit integrierte Waage ist die neue Gabelzinke des Herstellers Vetter.

Ware direkt mit der Gabelzinke des Gabelstaplers wiegen und dokumentieren - das ist die neue Gabelzinke „SmartForkScale“ von Vetter. (Bild: Vetter)
Ware direkt mit der Gabelzinke des Gabelstaplers wiegen und dokumentieren - das ist die neue Gabelzinke „SmartForkScale“ von Vetter. (Bild: Vetter)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Melanie Endres)

Der europäische Gabelzinken-Hersteller Vetter bringt mit der neu entwickelten Wiegegabelzinke „SmartFork Scale“ eine wiegende Gabelzinke mit Lastschwerpunkt-Anzeige auf den Markt. Wie das Unternehmen im verkündete gibt es „dafür gleich ein ganzes Paket an Innovationen“.

SmartFork Scale

Ware direkt mit der Gabelzinke des Gabelstaplers wiegen und dokumentieren – das soll laut Vetter Prozesse im Versand, beim Beladevorgang, im Wareneingang, bei der Inventur oder beim Verifizieren und Vermessen von Ladung vereinfachen und beschleunigen. Durch eine integrierte und modular zuschaltbare Lastschwerpunktanzeige werde nicht nur die Anzeige des Lastschwerpunktabstandes sondern auch die Erkennung von Überlast ermöglicht. Bei der Energieversorgung wurde den Herstellerangaben zufolge auf Wirtschaftlichkeit geachtet und die Datenübertragung ist laut Mitteilung universell.

Datenübertragung per Bluetooth

Die Datenübertragung erfolgt über Bluetooth, so Vetter. Eine Integration in W-Lan-Netze sei ebenfalls vorgesehen und ermögliche eine reibungslose Kommunikation mit dem Warenwirtschafts- oder Lagersystem. Die Daten sollen sich auch ohne Display direkt auf die Terminals oder in die Steuerungen von Flurförderzeugen und fahrerlosen Transportfahrzeugen/-systemen übertragen lassen und können dort weiterverarbeitet werden, heißt es. Den Angaben zufolge bildet der 6,2 Zoll Bildschirm mit Touchfunktion ein weiteres Highlight: Alle wichtigen Informationen werden angezeigt. Die Updatefähigkeit auf kommende, zusätzliche Features sei vollumfänglich gewährleistet.
 

Weitere Neuerungen

Als weitere Neuerung bietet Vetter nach Eigenangaben eine haptische Warnfunktion im Sitz des Flurförderzeuges an. Damit soll die optische und akustische Reizüberflutung des Flurförderzeugfahres reduziert werden“. Der Fahrer wird entlastet und kann sich auf den Ladevorgang konzentrieren“, so die Meldung. Mittels „HapticWarning“ werde beispielweise das Erreichen der Einfahrtiefe oder die Gewichts- beziehungsweise Lastschwerpunktüberschreitung signalisiert. Optional stehe eine Druckereinheit für die schnelle Quittierung und Dokumentation der Wiegedaten zur Verfügung.

Für alle gängigenFlurförderzeuge

Die SmartFork Scale ist nach Herstellerangaben durch ihre Konstruktion so ausgelegt, dass eine Montage an allen gängigen Flurförderzeug möglich ist. Auch die Verwendung an Anbaugeräten sei realisierbar. Die SmartFork Scale ist zudem, so die Mitteilung, mit weiteren Applikationen aus der SmartFork-Familie kombinierbar.

Printer Friendly, PDF & Email