Staplercup 2013: Sechs Sekunden entscheiden die Meisterschaft

Bei der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrer kam es dieses Jahr zu einem Herzschlagfinale. Der alte und neue Meister der Gabelstaplerfahrer heißt Stefan Theissen aus Remagen.
Tobias Schweikl
Der Wettkampf um die Deutsche Meisterschaft der Gabelstaplerfahrer 2013 ist entschieden. Beim vom Staplerhersteller Linde Material Handling veranstalteten Staplercup 2013 kämpften Ende September wieder 63 Staplerfahrer auf dem Aschaffenburger Schlossplatz um den Titel Deutscher Meister. Der alte und neue Beste unter ihnen heißt Stefan Theissen aus Remagen. Der 32-Jährige ist damit der erste Fahrer in der Geschichte des Staplercups, der sich den Titel zum zweiten Mal sichern konnte. Zudem gewann Theissen zusammen mit dem Deutschen Team auch noch die International Championship vor den starken Teams aus Holland und Ungarn. Vizemeister 2013 wurde der Deutsche Meister von 2011, Jörg Klößinger aus Petersaurach bei Nürnberg. Newcomer Fabian Schulte sicherte sich bei seiner ersten Meisterschaftsteilnahme Platz drei. Auf Rang eins der Staplercup-Gesamtwertung „Official Champions Ranking“, der offiziellen Rangliste der besten Staplerfahrer, steht jedoch Jörg Klößinger vor Stefan Theissen. Klößinger sammelte in den vergangenen drei Jahren in den Regionalmeisterschaften und den Finalkämpfen in Aschaffenburg die meisten Punkte. Die Firmenmeisterschaft im Teamfahren sicherte sich die Mannschaft der Knauf Gips KG. Die Fahrer rund um Logistikleiter Oliver Ehmann setzen sich im Finale denkbar knapp gegen das Team der Firma Liebherr durch.
Printer Friendly, PDF & Email