StaplerCup hilft e.V.: Mit dem Gabelstapler gegen Blutkrebs

Dr. Christine Theiss wird neue Botschafterin für StaplerCup hilft e.V. und wirbt beim Finale der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrer für die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei.
Dr. Christine Theiss wird neue Botschafterin für StaplerCup hilft e.V. und wirbt für die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei. | Foto: Linde Material Handling
Dr. Christine Theiss wird neue Botschafterin für StaplerCup hilft e.V. und wirbt für die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei. | Foto: Linde Material Handling
Tobias Schweikl

Zum diesjährigen Finale des StaplerCups wird Dr. Christine Theiss, Moderatorin und jahrelang Profi-Weltmeisterin im Kickboxen, als Botschafterin für StaplerCup hilft e.V. für finanzielle Unterstützung der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei und für die Registrierung neuer Stammzellenspender werben. Die DKMS ist mit über fünf Millionen registrierten Spendern der weltweit größte Verbund von Stammzellspenderdateien. Je schneller ein passender Spender gefunden werden kann, desto bessere Chancen haben die Patienten. „Das Finale des StaplerCup zu nutzen, um damit soziale Projekte zu fördern, ist eine tolle Idee – dafür wage ich mich auch gerne hinter das Lenkrad eines Staplers! Da die Aufnahme jedes neuen Spenders die DKMS 50 Euro kostet, hoffe ich, dass wir möglichst viele Lebenschancen finanziert bekommen“, so Dr. Theiss.
Der StaplerCup 2015 findet vom 17. bis 19. September 2015 statt und jährt sich in diesem Jahr zum elften Mal. Über 15.000 Zuschauer an drei Wettkampftagen die Leistungen der Staplerfahrer, die sich in 25 zwischen März und August bundesweit ausgetragenen Regionalmeisterschaften für die Teilnahme qualifizieren mussten. StaplerCup hilft e.V. nutzt die Aufmerksamkeit, um Spenden für wohltätige Zwecke zu sammeln. Mit über 175.000 Euro konnte der 2008 gegründete Verein seither Einrichtungen unterstützen, die sich für Kinder, Jugendliche oder bedürftige Menschen einsetzen.

Printer Friendly, PDF & Email