Staplerplanung: Mit Kommunikation zu mehr Effizienz

Ein neues Stapler-Ruf- und Auftragssystem soll die Prozesse in Produktion und Lager beschleunigen
Das StaplerCALL-System ruft per Tastendruck einen freien Stapler zu einer Übergabestelle. | Foto: HUSS-VERLAG
Das StaplerCALL-System ruft per Tastendruck einen freien Stapler zu einer Übergabestelle. | Foto: HUSS-VERLAG
Tobias Schweikl

Der Münchener HUSS-VERLAG vertreibt in seiner Technikabteilung unter dem Label Huss-Technik exklusiv das neue System „StaplerCALL“. Das System ordert an Rufstellen in Produktion oder Lager bei Bedarf einen freien Stapler oder vermittelt konkrete Aufträge an einen oder mehrere freie Stapler. Die Kommunikation zwischen den Geräten erfolgt über Funktionstasten auf der Windowsmaske von Tablets.
Das System besteht aus mindestens einem Master-Modul für das Funknetz, einem Ruf-Modul an einer Ruf-Stelle und einem am Flurförderzeug montierten Stapler-Modul. Bereits jetzt lassen sich Lichtschranken als automatische Ruf-Module integrieren.
Die funkbasierte Lösung benötigt keine EDV-Anbindung mit Projektaufwand und kann unabhängig von WMS-Systemen installiert werden. Das System arbeitet mit einem autarken gebührenfreien Funknetz, das in den Unternehmensgebäuden und im Freigelände aufgebaut wird.

Printer Friendly, PDF & Email