Werbung
Werbung
Werbung

Startschuss für die NUFAM 2019

Die sechste Ausgabe der Fachmesse NUFAM auf dem Karlsruher Messegelände wurde eröffnet. Besucher können sich über die Zukunftsthemen der Branche informieren.

NUFAM 2019 ist gestartet
NUFAM 2019 ist gestartet
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
(erschienen bei Unterwegs auf der Autobahn von Bert Brandenburg)

Dr. Christian Jung, Mitglied des Deutschen Bundestags und Mitglied des Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur hat die Messe eröffnet. In seinem Grußwort unterstrich er die Bedeutung der Messe als Plattform für neue Mobilitätskonzepte: „Mit der NUFAM wurde eine sehr attraktive und international anerkannte Fachausstellung in die Region Karlsruhe gebracht. Die diesjährige Messe nimmt sich mit den Zukunftsthemen der Branche wie der Weiterentwicklung von Verbrennungsmotoren, Elektroantriebe, Brennstoffzelle, autonomes Fahren oder auch die Digitalisierung an. Damit gelingt es ihr, den Wandel der Mobilität deutlich zu machen.“

Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, betonte den Charakter der NUFAM als Austauschplattform: „Auf der NUFAM werden wichtige Fragen zu dem was technisch machbar, ökologisch sinnvoll und ökonomisch haltbar ist, diskutiert. Unter dem Motto: Get Things Moving! zeigt die Branche, wie Güter unter den genannten Aspekten transportiert werden können.“

Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, hob die Bedeutung der NUFAM für die Region hervor: „Mit der NUFAM geht ein wichtiges Signal von Karlsruhe als Mobilitätsmekka aus. Auf der Messe zeigt sich der Einfluss der wichtigsten städtischen Handlungsfelder Mobilität, Energie und IT auch in der Nutzfahrzeugbranche.“

Verkehrssicherheit war das leitendes Thema in der Eröffnungs-Keynote. Dr. Werner Andres, Leiter der Abteilung Verkehrssicherheit beim Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., wies auf die Wichtigkeit zusätzlicher Lkw-Stellplätze zur Erhöhung der Verkehrssicherheit hin. Zur Lösung des Parkplatzmangels präsentierte er zukunftsweisende Pilotprojekte, die mithilfe von Apps, intelligenter Verkehrssteuerung bei der Parkplatzsuche sowie LKW-Parkhäusern zur Optimierung der Parksituation beitragen können.

Auch außerhalb des Messegeländes zeigten sich zukunftsweisende Fahrzeuge in Aktion. Im Anschluss an die Eröffnung fand die erste Future Mobility Roadshow im Rahmen der NUFAM statt, die von der Messe Karlsruhe, der IHK Karlsruhe, der Hochschule Karlsruhe und dem Automotive Engineering Network (aen) gemeinsam veranstaltet wurde. Zwölf Fahrzeuge, die nicht mit konventionellen Kraftstoffen wie Diesel oder Benzin angetrieben werden, fuhren von der Messe über die Innenstadt zur Hochschule Karlsruhe, wo sie dem Publikum vorgestellt werden. Vom Lastenrad bis zum schweren Fahrzeug für den Güterverkehr – wurde die Vielfalt der alternativen Antriebstechnologien einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Auch im weiteren Rahmenprogramm der NUFAM steht neue Mobilität weiterhin im Fokus. Auf den neuen New Mobility-Rundgängen zeigen Aussteller ihre Innovationen aus den Bereichen alternative Antriebe, digitale Assistenzsysteme sowie Fahrzeug- und Produktpremieren rund um neue Mobilität.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung