Strategiewechsel: MAN steigt in das Geschäft mit Transportern ein

Der Lkw-Hersteller MAN will künftig auch eigene Transporter verkaufen und damit zum Full-Range-Anbieter von Nutzfahrzeugen werden. Basis ist die Kooperation mit Volkswagen Nutzfahrzeuge. Vorstellung auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016.

Joachim Drees, Vorstandsvorsitzender von MAN Truck & Bus, will auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 den neuen Transporter von MAN vorstellen. | Foto: MAN
Joachim Drees, Vorstandsvorsitzender von MAN Truck & Bus, will auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 den neuen Transporter von MAN vorstellen. | Foto: MAN
Tobias Schweikl

Der Lkw-Hersteller MAN Truck & Bus will sein Produktportfolio um die Fahrzeugklasse der großen Transporter erweitern und damit zum Full-Range-Anbieter von Nutzfahrzeugen zwischen drei und 44 Tonnen aufsteigen. Der neue Transporter mit der Modellbezeichnung „MAN TGE“ wurde von der Konzernschwester Volkswagen Nutzfahrzeuge entwickelt und soll gemeinsam mit dem baugleichen Volkswagen Crafter im neu errichteten Werk im polnischen Wrzesnia gefertigt werden.
Der MAN-Transporter soll auf der IAA 2016 vorgestellt werden und ab 2017 erhältlich sein. Joachim Drees, Vorstandsvorsitzender von MAN Truck & Bus, sieht bei vielen MAN-Kunden einen Bedarf an einer Fahrzeugklasse, die unterhalb des leichten Lkw MAN TGL positioniert ist.

Printer Friendly, PDF & Email