Werbung
Werbung
Werbung

Studie von Volvo Trucks: 80 Prozent der Lkw-Ausfälle wären vermeidbar

Mit besserer Wartung würde es deutlich weniger ungeplante Stillstandszeiten geben.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Laut einer Studie von Volvo Trucks ließe sich die Zahl der ungeplanten Lkw-Ausfälle um 80 Prozent reduzieren, wenn einfach nur die Fahrzeug-Wartung verbessert wird. Langfristiges Ziel der Studie ist, ungeplante Ausfallzeiten vollständig zu vermeiden. Eine Voraussetzung für diese prognostizierte Entwicklung ist die Online-Konnektivität in Lkw – eine Innovation, die ganz neue Möglichkeiten bei der vorbeugenden Wartung eröffnet.

Die Studie basiert auf den Benutzerdaten 3.500 Volvo Lkw, die über einen Zeitraum von fünf Jahren erfasst wurden. Damit hat die schwedische Lkw-Marke aus Göteborg dann Simulationen durchgeführt und eine Vielzahl möglicher Servicesituationen erzeugt, um zu analysieren, wie, warum und wann Lkw von ungeplanten Ausfällen betroffen sind. Ziel war es herauszufinden, wie sich ungeplante Stopps vermeiden lassen. „Die Studie hat klar gezeigt, dass sich durch eine Überwachung der Lkw-Nutzung und des aktuellen Zustands verschiedener zentraler Fahrzeugkomponenten Wartungen besser planen lassen. Wir gehen davon aus, dass sich die Zahl ungeplanter Ausfälle um 80 Prozent reduzieren lässt, wenn der Lkw rechtzeitig und entsprechend den tatsächlichen Erfordernissen gewartet wird“, erklärt Hayder Wokil, Direktor für Qualitätssicherung und Betriebszeit bei Volvo Trucks. (ha)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung