Werbung
Werbung
Werbung

Studie zum Status Quo

Im Auftrag des Forums Short Sea Shipping hat das Hamburger Beratungsunternehmen Logo-Team 90 Verlader zum Informationsstand ihrer eingesetzten Spediteure in Bezug auf den Kurzstreckenseeverkehr befragt.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Diesen schätzen gut ein Viertel der Befragten als gut ein. Knapp 30% beurteilen ihn eher schlecht. 44% machten keine Angaben. Der Eindruck von Logo-Team: Viele Speditionen haben offenbar Nachholbedarf, ihre Kompetenz auf allen Verkehrsträgern zu vermarkten. Die Verkehrsverlagerung von der Straße auf Wasserwege scheitere an Unwissenheit und Komplexität. Ein weiterer Anhaltspunkt, der eine Verlagerung behindert, ist demnach der mehrfach gebrochene Verkehr, der zwar in internationalen Transportketten in Kauf genommen wird, den Verladern für europäische Verkehre aber zu komplex und zu schadensträchtig erscheint. Die Zusammenfassung der Umfrageergebnisse steht seit Ende Mai unter www.shortseaforum.de zum kostenlosen Download bereit. Als Informationsplattform rund um Binnen- und Küstenschiffverkehre veröffentlicht das Forum Short Sea Shipping außerdem Fallstudien von Unternehmen, die gute oder auch weniger gute Erfahrungen mit Short Sea Shipping gemacht haben.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung