Tankkarten: UTA will Transporter-Flotten gewinnen

Der Tank- und Servicekartenanbieter Union Tank Eckstein (UTA) weitet seine Dienstleistungen auf Pkw und Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen aus.
Der Tank- und Servicekartenanbieter UTA bringt eine neue Karte für Pkw- und Transporterflotten auf den Markt. | Foto: Union Tank Eckstein
Der Tank- und Servicekartenanbieter UTA bringt eine neue Karte für Pkw- und Transporterflotten auf den Markt. | Foto: Union Tank Eckstein
Tobias Schweikl

Die Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG (UTA) erweitert ihre Dienstleistungen für Pkw und Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen. Ab sofort bietet der Mobilitätsdienstleister seine Services in Deutschland auch für Flotten mit Transportern oder Pkw an. „Damit adressieren wir speziell Gewerbetreibende und Fuhrparkmanager für Dienstwagen“, sagt Volker Huber, CEO bei UTA. „Diese können nicht nur von unserer langjährigen Expertise aus dem Tank- und Servicekartengeschäft profitieren, sondern auch von besonders günstigen Konditionen an ihren Stammtankstellen.“
Die neuen Angebote sollen weder an eine Aufnahmegebühr noch an einen Mindestumsatz oder eine Mindestfuhrparkgröße gekoppelt sein. Mit der neuen Tankkarte geht gleichzeitig eine neue Website an den Start. Unter cars.uta.com finden Kunden weitere Informationen rund um das neue Angebot.

Printer Friendly, PDF & Email