Das Thema Telematik/Software wird präsentiert von

Telematik: Himolla dokumentiert die Lieferkette lückenlos

Beim Polstermöbelhersteller himolla Logistik GmbH sorgt ein digitales Telematiksystem für Transparenz im Auslieferungsprozess.
Redaktion (allg.)

Die himolla Logistik GmbH als Logistikdienstleister der himolla Polstermöbel GmbH hat auf ein digitales Auftragsmanagement- und Archivierungssystem umgestellt. Das Unternehmen will so bei der Auslieferung alle Informationen jederzeit und ohne Suchen verfügbar haben, um Papier-, Druck- und Archivierungskosten zu senken. Himolla entschied sich für das Telematiksystem „PSV3“ der TIS GmbH. Damit werden Mitarbeiter lückenlos durch die Auslieferungsschritte geführt. Die vom Tourenplanungssystem erstellte Transportliste wird direkt an das Mobilgerät des Fahrers übertragen. Dieser bestätigt den Erhalt per Touchscreen und wird dann vom System zur ersten Entladestelle navigiert. Dort angekommen scannt er den Barcode und fotografiert die Ware. Schließlich quittiert der Empfänger den Erhalt der Lieferung mit seiner Unterschrift. „Die Fahrer können keinen der Punkte überspringen, so dass wir über einen standardisierten Prozess mit einer entsprechend hohen Qualität verfügen“, so Wolfgang Kammerhuber, Geschäftsführer von himolla Logistik.
Zur Datenerfassung wurden im Januar 2014 zunächst die 35 Fahrzeuge des eigenen Fuhrparks mit mobilen Datenterminals der Firma Motorola ausgestattet, im April erhielten 35 weitere Lkw von Subunternehmen die Technik. Für die nähere Zukunft ist geplant, auch die Daten der Fahrtenschreiber automatisch und ferngesteuert digital zu erfassen.

Printer Friendly, PDF & Email