Telematik: Scania liefert modulare Echtzeitdaten zur Fuhrparkoptimierung

Drei neue Scania Telematik Dienstleistungen – so genannte „Scania Data Access Pakete“ – liefern jetzt Echtzeitdaten aus dem Lkw. Das Ziel: verbesserte Betriebszeiten und -kosten.

Die drei neuen Telematikpakete von Scania bauen aufeinander auf und lösen das bestehende Data Access Paket ab. | Bild: Scania
Die drei neuen Telematikpakete von Scania bauen aufeinander auf und lösen das bestehende Data Access Paket ab. | Bild: Scania
Tobias Schweikl

Der Lkw-Hersteller Scania bietet seinen Kunden drei neue Datenservices: „Service Planning“, „Location“ und „Performance“. Diese so genannten „Scania Data Access Pakete“ sind modular aufgebaut und lösen das bestehende Data Access Paket ab. Sie basieren nun nicht mehr auf zeitlichen Datenintervallen, sondern auf Echtzeitdaten.

Die neue Telematik-Dienstleistung richtet sich an Kunden, die ihre eigene Software um die Daten ihrer Fahrzeugflotte in Verbindung mit dem „Scania Communicator“ anreichern wollen. Dies sei unabhängig der Fuhrparkgröße und des Fahrzeugherstellers möglich, so der Lkw-Hersteller.

„Die Modularisierung unterstützt unsere Kunden zukünftig noch besser bei ihren individuellen Anforderungen“, erklärt Tina Imhoff, Produktmanagerin Connected Services, Scania Deutschland Österreich. „Wir haben immer die Gesamtwirtschaftlichkeit unserer Kunden im Fokus. Ziel ist es, den Fuhrpark samt Betriebszeiten und Betriebskosten zu optimieren. Unsere neuen Data Access Pakete leisten einen wertvollen Beitrag zur Prozessoptimierung per Datenintegration.“

Die drei neuen Telematikpakete bauen aufeinander auf, so dass zum Beispiel im größten Paket „Performance“ auch die Daten aus den anderen beiden Services enthalten sind. Man kann damit auf Informationen zum Fahrzeug, die Kilometerangaben und auf die Serviceplanung inklusive Terminstatus und Wartungspakete zugreifen. Die Echtzeitortung, Routenverfolgung und Fahrzeugdaten wie Tankfüllstand, AdBlue-Level und Fahrzeuggeschwindigkeit sind ebenfalls möglich. Zudem stehen Informationen zu Fahrzeit, Bremsungen und Beschleunigungen zur Verfügung.

Individuelle Datenintegration

Um Kunden bei der Integration der Daten in die kundeneigene Softwareumgebung wie etwa das Logistiksystem zu unterstützen, bietet der Hersteller mit dem „Scania Developer Portal“ eine zentrale Anlaufstelle inkl. API-Dokumentation und Direktsupport. Die Dateneinbindung erfolgt über den „rFMS“-Standard (Remote Fleet Management System).

Die drei Data Access Pakete im Überblick:

  • Data Access Paket – Service Planning: Information zum Fahrzeug, Kilometerangaben und Serviceplanung
  • Data Access Paket – Location: Daten des Pakets Service Planning, Echtzeitortung, Routenverfolgung, Darstellung des aktuellen Fahrzeugstatus
  • Data Access Paket – Performance: Daten der Pakete Service Planning und Location, historische Fahrzeugdaten (Fahrzeit, Anzahl Bremsungen/Beschleunigungen), betriebszeitbezogene Daten, erweiterte Scania-spezifische APIs
Printer Friendly, PDF & Email