Telematik: Schmitz Cargobull mit neuem Telematik-Chef

Der Trailer- und Aufbautenhersteller Schmitz Cargobull hat seine Telematik-Tochter in die Hände eines neuen Geschäftsführers gegeben.

Der Belgier Marnix Lannoije ist bei Schmitz Cargobull künftig neben der Elektrik- und Elektronikentwicklung auch für die Telematik verantwortlich. | Bild: Schmitz Cargobull
Der Belgier Marnix Lannoije ist bei Schmitz Cargobull künftig neben der Elektrik- und Elektronikentwicklung auch für die Telematik verantwortlich. | Bild: Schmitz Cargobull
Tobias Schweikl

Wie nun erst bekannt gegeben, hat zum 1. April 2020 der bisherige Head of Electric & Electronic System Engineering - Products der Schmitz Cargobull AG, Marnix Lannoije, zusätzlich die Geschäftsführung der Schmitz Cargobull Tochter Cargobull Telematics übernommen. Der gebürtige Belgier hat in dieser Funktion die Nachfolge von Marco Reichwein angetreten, der das Unternehmen Ende März verließ.

„Wir freuen uns, dass Marnix Lannoije nach der engagierten Entwicklungsarbeit im Bereich elektrische Antriebe und Mobilität jetzt auch die Verantwortung bei Cargobull Telematics übernimmt und die entsprechenden digitalen Services weiter ausbaut“, sagt Vorstandsvorsitzender Andreas Schmitz.

Durch die Kombination der Fachbereiche System Engineering, Telematik und Full Service will Schmitz Cargobull auf technische und geschäftliche Synergieeffekte aus einer Hand setzen. Man wolle so noch schneller und effizienter auf Marktanforderungen und Kundenwünsche reagieren können, heißt es in der Mitteilung. Man wolle nicht nur das Datengeschäft, sondern gleichzeitig auch die Weiterentwicklung praxisbezogener Trailer-Funktionen vorantreiben.

Nach dem Studium (Master in Elektro-Mechanik/Mechatronic) arbeitete der heute 44-Jährige Lannoije in Entwicklungsprojekten unter anderem für Tyco Electronics, Audi und Bombardier Transportation. Zur Schmitz Cargobull AG wechselte er im Januar 2019. Im Rahmen seiner Funktion hat er unter anderem an der Entwicklung der elektrischen Kältemaschine S.CUe, der Batteriepakete und einer E-Achse mit Generator gearbeitet.

Printer Friendly, PDF & Email