Das Thema Telematik/Software wird präsentiert von

Temperaturgeführte Transporte: Kühltemperatur energiesparend fernüberwachen

Neue Bluetooth-Sensoren der PLT – Planung für Logistik & Transport GmbH überwachen die Temperatur im Laderaum.

Kühlfahrzeug mit bis zu vier GPS-Temperatursensoren von PLT. | Bild: PLT
Kühlfahrzeug mit bis zu vier GPS-Temperatursensoren von PLT. | Bild: PLT
Tobias Schweikl

Ein neues System der auf Entwicklung und Vertrieb von Systemen zur digitalen Flottensteuerung spezialisierten PLT GmbH aus Berlin ermöglicht die Fernüberwachung der Kühltemperatur mit Low-Energy-Bluetooth-Sensoren. Das Unternehmen verspricht einfache Installation und lange Akkulaufzeiten. Die kleinen Sensoren seien in den Fabrikaten sämtlicher Fahrzeug- und Trailer-Hersteller einsetzbar.

Im „TrackPilot“-Portal, dem Hauptprodukt des Berliner Unternehmens, würden dann GPS-Tracking und Tourenplanungsalgorithmen miteinander kombiniert. Das webbasierte System wird von Fuhrparkbetreibern aus den verschiedensten Branchen eingesetzt.

Unternehmen, die bereits mit „PLT Compact II“-Ortungsmodulen in den Fahrzeugen arbeiten, können die Sensoren einfach nachbestellen und die Temperaturüberwachung als Zusatzfunktion im Portal buchen. Überwacht wird ein Temperaturbereich von -40°C bis +85°C. Es können bis zu vier Sensoren pro Fahrzeug eingesetzt werden, die per Bluetooth Low Energy eine stromsparende Verbindung zu einem „PLT GPS“-Tracker aufbauen. Dieser ist meist im Bereich des Armaturenbretts verbaut und sendet die Temperaturwerte zusammen mit weiteren Fahrzeugdaten wie GPS-Position und Geschwindigkeit an das System weiter.

Im Portal werden die Temperaturen, die standardmäßig alle fünf Minuten gemessen werden, in ihrem Verlauf grafisch und in Tabellenform dargestellt. Die Temperaturreports können heruntergeladen und archiviert werden. Sie dienen als Nachweis gegenüber Auftraggebern oder bei behördlichen Prüfungen.

Registriert ein Fahrzeugsensor eine außerhalb des vorgegebenen Grenzwertes liegende Temperatur, wird eine Benachrichtigung versendet. So kann beispielsweise bei sich anbahnenden technischen Defekten im Fahrzeug frühzeitig reagiert werden.

Printer Friendly, PDF & Email