Tenneco: Abgasreinigungsysteme für Euro VI Plus

Neueste SCR-Technik und Temperaturmanagement senkt NOx-Emissionen bei gleicher Motorleistung. US-Spezialist präsentiert Lösungen für weltweit immer strengere Lkw-Abgasnormen.
Abgastechnik für die ganze Welt: Auch in Indien und China werden die Normen deutlich verschärft und liegen bald auf Euro-VI-Niveau. Tenneco entwickelte eine Euro-VI-Plus-Box, die die neuesten Technologien bündelt. | Foto: Tenneco
Abgastechnik für die ganze Welt: Auch in Indien und China werden die Normen deutlich verschärft und liegen bald auf Euro-VI-Niveau. Tenneco entwickelte eine Euro-VI-Plus-Box, die die neuesten Technologien bündelt. | Foto: Tenneco
Johannes Reichel

Der US-amerikanische Zulieferkonzern hat eine Abgasreinigung vorgestellt, die bereits für kommenden Lkw-Normen ausgelegt sein soll. Die sogenannte Euro-VI-Plus-Konzeptbox wurde unter Einhaltung der derzeit geltenden Euro-VI-Bestimmungen für Straßen-Lkw hat Tenneco als kompakte und modulare Ein-Box-Lösung entwickelt. Sie enthalte alle gängigen Komponenten für die Abgasnachbehandlung, wie DOC (Oxi-Kat), DPF (Partikelfilter) und SCR-Konverter (Harnstoff-Kat), sowie die unternehmenseigene Mischtechnologie, beschreibt der Anbieter. Die Konzeptbox sei zudem mit neuesten Technologien ausgestattet, die eine weitere Reduzierung der NOx-Emissionen und die Anforderungen an die Konformität im Betrieb (In Service Conformity, ISC) unterstützen. Dazu gehörten etwa Temperaturmanagementlösungen gehören wie leichte Blechkrümmer und aktive Heizelemente zur Unterstützung der NOx-Effizienz bei niedrigen Temperaturen.

"Ein weiterer bedeutender Schwerpunkt für den Nutzfahrzeugmarkt im Hinblick auf die Gesamtkosten und CO2-Bestimmungen, ist die Wärmerückgewinnung", beschreibt der Anbieter. Tenneco entwickle dabei Lösungen, die Wärmetauscher zur Verfügung stellen oder in die Euro-VI-Box integrieren und eine Schlüsselkomponente von auf dem Rankine-Zyklus basierenden Systemen zur Umwandlung von Abgaswärme in mechanische Energie bilden. Technisches Highlight ist vor allem die jüngste Weiterentwicklung des XNOx-Harnstoffdosiersystems. Sie decke einen erweiterten Temperaturbereich ab, sodass das System näher am Turbolader angeordnet werden könne, ohne dass Dosierfähigkeit und Leistung beeinträchtigt werde. "Das Prinzip „Return Flow“ bietet eine deutliche Verbesserung in der thermischen Stabilität ohne zusätzliche Komponenten", erläutert der Abgasspezialist. Der von Tenneco patentierte Injektor, der speziell für Abgasanlagen konstruiert wurde, biete eine optimierte Lösung, die eine Effizienz bei der NOx-Umwandlung von über 95 Prozent ermögliche und damit Kunden dabei helfe, strenge Emissionsstandards zu erfüllen, ohne Kompromisse bei der Motorleistung zu machen.

Die neuen Technologien erfüllten auch die weltweit immer strengeren Emissionsrichtlinien wie Bharat VI und China VI. „Die globale Regulierung hat ein hohes Niveau erreicht und wird weltweit immer komplexer“, so Tim Jackson, Chief Technology Officer von Tenneco. „Da Indien kurz vor der Einführung von Euro-VI-Standards steht, entwickeln wir dort bereits maßgeschneiderte Lösungen für den kommenden Bedarf.“ Im nächsten Jahrzehnt rechnet Indien mit einer Verdoppelung der Zahl der Kraftfahrzeuge. Derzeit gibt es Pläne, die Bharat-V-Abgasnormen zu überspringen und bis zum Jahr 2020 den Bharat-Standard der Stufe VI einzuführen (entspricht den neuesten Euro-VI-Standards). Dadurch werden sich die Partikel- und Stickoxid-Emissionen (NOx) bei Nutzfahrzeugen um 87 % bzw. 82 % verringern. In China verstärken die Nutzfahrzeug-Abgasnormen National Standard V und VI die Nachfrage nach Lösungen, mit denen sich Stickoxid-, Kohlenwasserstoff- und Partikel-Emissionen weiter reduzieren lassen, beschreibt der Hersteller den Hintergrund. Die Einführung von NS VI soll in den nächsten drei bis fünf Jahren abgeschlossen sein. Um die Partikel-Grenzwerte gemäß Bharat VI und NS VI einzuhalten, wird erwartet, dass deutlich mehr Diesel- und Benzin-Partikelfilter verbaut und strengere Emissionsmesszyklen eingeführt werden. Die In-Use-Compliance-Anforderungen transportabler Emissionsmesssysteme werden in beiden Ländern dazu beitragen, dass leichte und schwere Nutzfahrzeuge diese Grenzwerte einhalten.

Printer Friendly, PDF & Email