Thermo King Kühlaggregate: Wolter Koops bestellt 300 Advancer A-400

Wegen geringem Kraftstoffverbrauch und Wartungsbedarf: Der niederländische Dienstleister für temperaturgeführte Transporte und Logistik Wolter Koops hat seinen Fuhrpark um 300 Advancer A-400-Kühlmaschinen erweitert.

Wolter Koops hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und Niederlassungen in Deutschland und Polen. Temperaturempfindliche Waren werden in ganz Europa transportiert. | Bild: Thermo King Europe.
Wolter Koops hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und Niederlassungen in Deutschland und Polen. Temperaturempfindliche Waren werden in ganz Europa transportiert. | Bild: Thermo King Europe.
Tobias Schweikl
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Claudia Leistritz)

Als neuen Standard für Trailerkühlung bewirbt der Spezialist für Temperaturregellösungen im Transportwesen sein Modell A-400 aus der Advancer-Produktreihe. Thermo King, eine Marke des auf Kälte- und Klimatechnik spezialisierten Konzerns Trane Technologies mit Hauptsitz in Irland, verzeichnet eigenen Angaben zufolge mit seiner A-Serie eine um bis zu 40 Prozent schnellere Abkühlung und bis zu 30 Prozent bessere Kraftstoffeffizienz als beim Branchendurchschnitt.

Wegen der marktführenden Leistungen in Bezug auf Kraftstoffverbrauch und des geringen Wartungsbedarfs für die Advancer Maschinen hat sich das Unternehmen Wolter Koops für dieses Modell entschieden, berichtet der Hersteller.

Wolter Koops wurde vor über 60 Jahren in den Niederlanden gegründet und entwickelte sich von einem Ein-Mann-Betrieb zur einem breit aufgestellten Familienunternehmen für Transportdienstleistungen mit Niederlassungen in Deutschland und Polen. Der Service umfasst integrierte Kühlketten-Logistikdienstleistungen für Frisch- und Tiefkühlware, beinhaltend Transport, Distribution, Kreuzverkupplung und Lagerhaltung.

Die mit den neuen Advancer-Kühlmaschinen ausgestattete Flotte soll nun unter anderem Lebensmittel, Milchprodukte, Blumen, Pflanzen, Fleischwaren, Obst und Gemüse zu Kunden in ganz Europa liefern.

„Die Maschinenzuverlässigkeit ist für den Transport zeitkritischer Produkte von größter Bedeutung. Wir investieren ständig in unseren Fuhrpark und statten unsere Fahrzeuge mit der neuesten Technologie aus, welche die Sicherheit, Kraftstoffeffizienz und Leistung unserer Fahrzeuge erhöhen kann“,

sagt Wolter Koops Jr., der Inhaber des Unternehmens. Der Transportdienstleister arbeitet seit Beginn seines Kühltransport-Service mit Thermo King zusammen und zeigte sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des Advancer-Modells, heißt es. Die intelligenten Funktionen des Geräts erleichterten die Arbeit spürbar, hielten den Kraftstoffverbrauch im Rahmen und hätten auch eine positive Wirkung auf die Reparaturmaßnahmen: „Da wir über ein eigenes Team von Wartungsspezialisten verfügen, waren die verbesserte Wartungsfreundlichkeit und die längeren Wartungsintervalle von Advancer auch ein großer Vorteil für unser Unternehmen.“

Alain van Schaik, Key Strategic Account Manager bei Thermo King für die Regionen EMEA versichert, dass jede Komponenten- und Designentscheidung immer im Interesse des Kunden geschehe, um dessen Arbeit so gut wie möglich zu unterstützen.

„Wir glauben, dass mit Advancer die Transporteure ein Leistungsniveau erhalten, das die Möglichkeiten der Kühlkettenlogistik neu definiert.“

Man sehe sich darin bestätigt durch die positiven Rückmeldungen der Kunden wie unter anderen Wolter Koops. Im Effekt setze man somit einen neuen Standard für Leistung, Kosteneinsparungen, Betriebszeit und geringere Emissionen, so van Schaik.

Mit Innovation und Nachhaltigkeit als „wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenspolitik“, so Wolter Koops Jr., suche man stets nach Möglichkeiten, die schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Auch aus diesem Grund habe man sich für die neuen Kühlmaschinen entschieden. Sie würden sogar noch die gesetzlichen Anforderungen übertreffen und in der Folge also „dazu beitragen, den CO2-Ausstoß unseres Tagesgeschäfts zu senken.“

Geringe Emissionen, vollständige Transparenz, Datensammlung

Als wesentliche Funktionen nennt Thermo King für die Advancer A-Serie neben den genannten und der Bereitstellung umfassender Dateninformationen noch folgende:

  • Ein vollständig variabler Luftstrom kann, unabhängig von der Motordrehzahl der Maschine, für jeden Transport und jede Ladung angepasst werden
  • Die Kraftstoffeffizienz zeigt sich darin, dass sie zu „niedrigeren CO2-Emissionen beiträgt“ und Motoren 50 Prozent weniger Emissionen verursachten als die Höchstgrenze der neuesten NRMM Stufe V Emissionsvorschriften es vorschreibe
  • Die elektrische Regelung der Motordrehzahl bei den Modellen A-400 und A-500 mache diese Geräte zu den ersten Maschinen auf dem Markt mit „vollständiger Transparenz“ von Kraftstoffständen und Kraftstoffverbrauch. Die aufgezeichneten Daten werden über Telematik remote bereitgestellt.
Printer Friendly, PDF & Email