Tiefensee gegen allgemeines Tempolimit

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee ist gegen ein allgemeines Tempolimit auf deutschen Autobahnen, um damit den CO2-Ausstoß zu reduzieren.
Redaktion (allg.)
Zu Forderungen der Grünen und der Linkspartei nach einem allgemeinen Tempolimit, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren, erklärt Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee: "Ein allgemeines Tempolimit hat praktisch keine Wirkungen für den Klimaschutz. Auf 98 Prozent der Straßen in Deutschland gibt es bereits Geschwindigkeitsbeschränkungen. Das Umweltbundesamt hat untersucht, welche Klimaeffekte Tempo 120 auf den Autobahnen hätte. Das Ergebnis ist ernüchternd: Die CO2-Reduktion würde bei einer generellen Höchstgeschwindigkeit von 120 lediglich 0,3 Prozent betragen. Wer ein allgemeines Tempolimit fordert, führt die Klimadiskussion auf ein falsches Feld. Das lenkt nur ab von wirklich sinnvollen Problemlösungen und hilft nicht, den Klimawandel aufzuhalten."
Printer Friendly, PDF & Email