Werbung
Werbung

Topsystem: Mit Smart Watch und smarter Weste

Intelligente Uhr soll Kommissionierprozess beschleunigen und Pickfehler reduzieren. Steuerung per Sprache oder Touchscreen, Kombination mit Weste.
Gut gekleidet: Mit Smart Watch und Kommissionierweste bietet Topsystem ein Konzept aus einer Hand. | Foto: Topsystem
Gut gekleidet: Mit Smart Watch und Kommissionierweste bietet Topsystem ein Konzept aus einer Hand. | Foto: Topsystem
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Mit der Lydia Smart Watch ergänzt Topsystem ab sofort sein Voice-Produktportfolio. Die bisherige sprachgeführte Kommissionierlösung werde um die visuelle Darstellung der Artikelinformationen am Handgelenk der Anwender erweitert, teilte der Anbieter mit. Auf diese Weise verbessert sich die Ergonomie des Arbeitsprozesses für die Lagermitarbeiter deutlich. Mit der Smart Watch steige außerdem die Qualität des Kommissionierprozesses. Die Anzeige der Produktdaten soll sicherstellen, dass die Mitarbeiter den richtigen Artikel aus dem Lagerplatz entnehmen. Pickfehler würden auf ein Minimum reduziert. Die Vorteile einer kombinierten Voice & Vision-Lösung lägen in der maximalen Prozesssicherheit und der Arbeitsergonomie.

Die Sprachsteuerung erfolge wahlweise über den mobilen Sprachcomputer Voxter mit Headset oder über die Kommissionierweste Lydia VoiceWear mit integrierten Lautsprecher- und Mikrofonkomponenten. Die Weste steigere die Ergonomie und gewährleiste, dass sich der Kommissionierer dank maximaler Bewegungsfreiheit auf seine Kerntätigkeiten fokussiert. Ergänzt durch Produktbilder auf dem Display der Smart Watch, sinke die Fehlerquote in der Kommissionierung deutlich. Diese Technik biete sich vor allem für Logistikdienstleister an, die eine sehr variantenreiche Produktpalette mit vielen gleichen Artikeln in unterschiedlichen Ausführungen bearbeiteten.

Die Datenuhr leistet aber mehr als die visuelle Unterstützung für die Pick by Voice-Kommissionierung, wirbt der Anbieter. Sämtliche Auftragsinformationen und aktuelle Pickpositionen ließen sich abrufen. Von zunehmender Bedeutung seien zudem Value Added Services, die vom Standardprozess abweichende Arbeitsschritte erfordern. Mit einer Vibrationsfunktion weise die Smart Watch Kommissionierer automatisch auf solche Sonderschritte hin. Bedienen lässt sich die Smart Watch über Sprache oder per Touchscreen. Für eine direkte und einfache Kommunikation zwischen den Lagerarbeitern stehe zusätzlich die Telefoniefunktion der Lydia Voice Suite zur Verfügung. Dadurch entfielen mit der Nutzung der Uhr lange Wege durchs Lager. Geeignet seien alle derzeit für den Voiceeinsatz getesteten Smart Watch-Modelle.

Werbung
Werbung