Werbung
Werbung
Werbung

Toyota Material Handling: Terry Unnai übernimmt Vorsitz

Terry Unnai wird neuer Vorsitzender bei Toyota Material Handling. Er übernimmt die Aufgabe von Norio Wakabayashi. Der Wechsel erfolgt aufgrund der Akquise von Vanderlande durch die Toyota Industries Corporation.
Terry Unnai will mit dem Unternehmen im Material Handling Maßstäbe in puncto Sicherheit, Ergonomie und Energieeffizienz setzen. | Foto: Toyota Material Handling Europe
Terry Unnai will mit dem Unternehmen im Material Handling Maßstäbe in puncto Sicherheit, Ergonomie und Energieeffizienz setzen. | Foto: Toyota Material Handling Europe
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Mit über 35 Jahren Erfahrung im weltweiten Material Handling Geschäft tritt Terry Unnai seine neue Aufgabe als Chairman von Toyota Material Handling Europe in der Zentrale in Mjölby, Schweden, an. Über 15 Jahre davon hat der Japaner erfolgreich leitende Positionen in den USA, Europa und Australien besetzt und ist seit 2001 für die Toyota Industries Corporation tätig.

Nach Abschluss der Übernahme von Vanderlande durch den japanischen Flurförderzeughersteller wechselten zwei Führungspersönlichkeiten zu dem Experten für Prozessautomatisierung in den Niederlanden. Der ehemalige Chairman von Material Handling, Norio Wakabayashi, gehört nun, ebenfalls in der Position als Chairman, dem Führungskreis von Vanderlande an. Zudem ist er Vorstandsmitglied der Toyota Industries Europe, der Holdinggesellschaft beider Unternehmen. Hans van Leeuwen, zuvor Senior Vice President von Toyotas Geschäftsbereich Logistics Solutions, übernimmt als Senior Vice President den Bereich Global Advanced Logistics bei Vanderlande.

Terry Unnai will nach eigene Aussage den Fokus auf den „menschlichen Aspekt des Warenumschlags“ legen und mit dem Unternehmen Maßstäbe in puncto Sicherheit, Ergonomie und Energieeffizienz setzen. (jk)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung