Werbung
Werbung
Werbung

Transport: Heinloth modernisiert den Fuhrpark

Der Logistikdienstleister Heinloth investiert in seinen Fuhrpark. Angeschafft wurden 80 neue Sattelcurtainsider. Ein Fokus liegt auch auf der Trailer-Telematik.
(v.l.) Hermann Grünewald (Leiter Vertrieb Region Deutschland Süd, Schmitz Cargobull ), Oliver Schwemmer (General Manager, Heinloth), Sebastian Prinzing (Manager Projects, Heinloth), Jürgen Meinkuss (Vertrieb Cargobull Telematics)
(v.l.) Hermann Grünewald (Leiter Vertrieb Region Deutschland Süd, Schmitz Cargobull ), Oliver Schwemmer (General Manager, Heinloth), Sebastian Prinzing (Manager Projects, Heinloth), Jürgen Meinkuss (Vertrieb Cargobull Telematics)
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die Heinloth Unternehmensgruppe hat im Zuge der turnusmäßigen Fuhrparkerneuerung und -erweiterung in 80 neue Sattelcurtainsider des Herstellers Schmitz Cargobull investiert. Die Fahrzeuge sollen im Bereich der europaweiten Straßentransporte LTL/FTL eingesetzt werden und erweitern den Fuhrpark auf nahezu 600 Einheiten.
Der Auftrag umfasst 25 Sattelcurtainsider „S.CS MEGA“ mit „Varios Top“-Technology sowie 55 Sattelcurtainsider „S.CS UNIVERSAL“. Alle Fahrzeuge wurden ab Werk mit Ferry-Ausstattung und der Trailer-Telematik „TrailerConnect“ ausgestattet. Gleichzeitig wurde mit Schmitz Cargobull Telematics ein Rahmenvertrag für die Trailer-Connect-Dienste des Anhängerspezialisten unterzeichnet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung