transport logistic 2017: App meldet Umweltzonen

Das Unternehmen Green-Zones stellt auf der Messe die gleichnamige App vor, die in Echtzeit den Status der europäischen Umweltzonen meldet - auch die Bedingungen für den nächsten Tag lassen sich anzeigen.
Zeichen der Zeit: Die App zeigt Echtzeit-Statusmeldungen zu den Umweltzonen auf den europäischen Straßen an. | Foto: Green Zones GmbH
Zeichen der Zeit: Die App zeigt Echtzeit-Statusmeldungen zu den Umweltzonen auf den europäischen Straßen an. | Foto: Green Zones GmbH
Anna Barbara Brüggmann

Eine Smartphone-App für die europaweite Anzeige von Umweltzonen und ihrer Bedingungen hat das Berliner Informations- und Beratungsunternehmen Green Zones zur Messe vorgestellt. Die "Green Zones"-App soll Lkw-, Bus- und Kfz-Fahrern einen Überblick über nationale Einfahrverbote, regionale Umweltzonen, lokale Sonder- und Ausnahmeregelungen im europäischen Verkehr geben. Bis zu fünf Vorwarnstufen alarmieren rechtzeitig vor möglichen Fahrverboten. Täglich werden die Statusmeldungen lokaler Umweltbehörden aufgenommen, ab 20 Uhr sind die Bedingungen für den folgenden Tag einsehbar. Erhältlich sind tagesgenaue Details zu Regeln und Ausnahmen aller Umweltzonen, für die Umweltplaketten, -vignetten oder -pickerl Pflicht sind. Ein geodatenbasiertes Kartensystem zeigt zudem die Grenzen der jeweiligen Umweltzone an.

Die Anwendung ist zunächst auf der Webseite www. Crit-Air.fr in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch kostenlos für alle User nutzbar. Spätestens Ende Juni soll die App laut Unternehmensangaben für das Smartphone (Android/iOS) erhältlich sein. Für Green-Zones-Kunden soll sie mindestens zwölf Monate kostenlos zur Verfügung stehen. Der Code für den Download wird mit der Plakette, die in den Onlineshops des Unternehmens bestellt weden kann, zugesandt. Die entsprechende Unterseite von Crit-Air.fr steht dann nur noch in verschlüsselter Form für Green-Zones-Kunden zur Verfügung.


Halle 4A, Stand 437

Printer Friendly, PDF & Email