transport logistic 2017: SSI Schäfer stellt Software in Mittelpunkt

Eigenes Warehouse Management System und andere Softwarelösungen wie SAP EWM werden vorgestellt.
Virtuelle Welten: SSI Schäfer sieht sich gut gerüstet für die Herausforderungen durch die aktuellen Megatrends wie Digitalisierung und E-Commerce. | Foto: SSI Schäfer
Virtuelle Welten: SSI Schäfer sieht sich gut gerüstet für die Herausforderungen durch die aktuellen Megatrends wie Digitalisierung und E-Commerce. | Foto: SSI Schäfer
Johannes Reichel

Der Intralogistikspezialist SSI Schäfer will auf der transport logistic die "strategische Relevanz seiner Softwarekompetenz" mit dem Auftritt der Tochter SSI Schäfer IT Solutions GmbH unterstreichen. Angesichts der immer komplexer werdenden Anforderungen an die Intralogistik sei man gerüstet, um die Herausforderungen der Kunden aus den unterschiedlichsten Märkten zu meistern, wirbt der Anbieter. Die derzeitigen Megatrends erhöhten die Komplexität der Anforderungen. Durch den andauernden E-Commerce-Boom, die fortschreitende Digitalisierung der Prozesse und den zum Teil revolutionären Auswirkungen von “Industrie 4.0“ auf das Transport- und Logistikwesen stehe die Logistikbranche gewaltigen Herausforderungen gegenüber, analysiert der Intralogistik-Spezialist. Mit dem eigenen Warehouse Management System WAMAS und als zertifizierter SAP Silber-Partner sieht sich SSI Schäfer als wichtiger Softwareanbieter der Intralogistik, vor allem im Hinblick auf heterogene Intralogistikstrukturen. Am Messestand werden die modularen wie auch integrierbaren Softwarelösungen WAMAS und SAP EWM vorgestellt. Als nach eigener Darstellung einer der größten Softwareanbieter in der Intralogistik will der Anbieter seinen Kunden eine kompetente, an der Praxis orientierte Beratung und exakte Analyse und Darstellung der Geschäftsprozesse liefern.

Halle B 2.629

Printer Friendly, PDF & Email