Transport Logistic 2023: Daten, Automatisierung & KI - ZF zeigt digitale Lösungen

Auf der Logistikfachmesse zeigt der Zulieferer unter anderem seine neue, KI-basierte Flottenmanagement-Plattform für Trailer.

Die neue digitale Flottenorchestrierung Scalar, entwickelt von der ZF-Division Commercial Vehicle Solutions, wird auf Anhänger ausgeweitet. | Bild: ZF.
Die neue digitale Flottenorchestrierung Scalar, entwickelt von der ZF-Division Commercial Vehicle Solutions, wird auf Anhänger ausgeweitet. | Bild: ZF.
Johannes Reichel
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Claudia Leistritz)

Der Friedrichshafener Mobilitätskonzern ZF wird auf der Tansport Logistic, der internationalen Leitmesse für Logistik, Telematik und Verkehr von 9. Bis 12. Mai 2023 in München vertreten sein und dort erstmals neue Konnektivitätslösungen aus dem Telematik-Angebot für Nutzfahrzeug-Flotten präsentieren. Die neuen Anwendungen der auf Technologien und Fuhrparks spezialisierten "Division Commercial Vehicle Solutions" von ZF betreffen die automatisierte Steuerung von Trailern sowie im Bereich Lkw die Verarbeitung von Bildmaterial per Cloud-Software.

Flotten automatisiert steuern: Scalar

So wurde eine neue digitale „Flottenorchestrierungsplattform“ (FOP) Scalar für Trailer entwickelt. Die Entwicklung ist datengesteuert und soll die Entscheidungsfindung mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) automatisieren, so dass in Echtzeit reagiert werden und die Effizienz von Flotten gesteigert werden kann.

Lkw-Bilder verarbeiten: VMS

Außerdem bringt das Unternehmen als Lkw-Telematiklösung das neue Video Management System (VMS) zur Messe mit. Auch diese Entwicklung diene, auf Grundlage von “evidenzbasiertem Bildmaterial“, der Steigerung der Flottenproduktivität, heißt es. Hierbei wird der Beschreibung nach ein Videoaufnahmegerät über das Internet mit einer cloudbasierten Software verbunden, so dass unterschiedliche Situationen abgebildet werden können.

Die neuen Lösungen sollen der „weiteren Optimierung des Flottenmanagements“ dienen, sagt Hjalmar Van Raemdonck, Leiter des Bereichs Digitale Systemlösungen in der ZF-Division Commercial Vehicle Solutions“:

„Unser Engagement für Effizienz hat nach wie vor oberste Priorität, und diese neuen Tools ermöglichen es uns, dieses Engagement auf die nächste Stufe zu heben.“

Transport Logistik, 9. Bis 12. Mai 2023, Messe München, Halle A3, Stand 337/436