transport logistic: Eröffnung mit starken Zuwächsen und mehr Internationalität

Messe vermeldet verstärkte Internationalisierung. Dobrindt sieht höhere Wertschätzung für die Logistik und Deutschland als logistisches Kernland.
Johannes Reichel

Mit einem Zuwachs an internationalen Teilnehmern ist in München die Messe transport logistic eröffnet worden. Vor allem aus China, den Niederlanden sowie Polen vermeldete der Veranstalter Zuwächse. 2050 Aussteller aus 62 Ländern seien präsent.

"Deutschland ist Logistikweltmeister, die transport logistic ist die Weltleitmesse, das passt zusammen", äußerste Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bei der Eröffnung. Man brauche eine starke Infrastruktur für Wirtschaftswachstum, auch wenn gewisse Kreise in Deutschland das nicht so sähen, deutete der Minister an. Und Wohlstand sei eben dort, wo die IT- und Warenströme funktionierten. Gerade an einem Streiktag werde deutlich, wie wichtig die Mobilität und die Möglichkeit des Pendelns für viele Menschen ist. In dem Zusammenhang forderte Dobrindt die Streikparteien zu Vernunft auf: Wenn ein Angebot auf dem Tisch liege, sollte man sich dem Gespräch nicht verweigern, mahnte der Minister.

Der traditionelle Messerundgang führte den Minister mit Vertretern der Branche und Verbände im ersten Schritt zum Stand des Flughafen Münchens und im Anschluss zum Fraunhofer Institut. "Wir befinden uns mitten im Prozess der Digitalisierung und Deutschland als logistisches Kernland ist mitten drin dabei", so der Minister. Die Wertschätzung für die Logistik habe sich generell verändert, das sei eine positive Entwicklung.

Bei einer anschließenden Podiumsdiskussion unterstrich Staatssekretärin Dorothee Bär, man möge doch nicht immer nur die Probleme, sondern auch die Chancen sehen. Auch dafür fühle sich das Verkehrsministerium zuständig.

Aus gegebenem Anlass des Streiks bei der Bahn wies der Veranstalter darauf hin, dass die Messe dennoch problemlos auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sei. Die U-Bahn sei vom Streik nicht betroffen, vom Flughafen sei das Angebot an Shuttlebussen verstärkt worden.

Printer Friendly, PDF & Email