Transport von Flüssigkraftstoff: Baza Paliw erweitert mit Tankaufliegern von Kässbohrer

Der Tankauflieger-Fuhrpark des Kraftstoff-Transportunternehmens Baza Paliw wächst um drei Fahrzeuge vom Typ K.STB E von Kässbohrer. Das Unternehmen hat bereits fünf Fahrzeuge des gleichen Herstellers im Einsatz und ist mit den gesammelten Erfahrungen zufrieden.  

Kässbohrer-Tankauflieger sollen bei Baza Paliw für sicheren Flüssigkraftstoff-Transport sorgen. (Foto: Kässbohrer)
Kässbohrer-Tankauflieger sollen bei Baza Paliw für sicheren Flüssigkraftstoff-Transport sorgen. (Foto: Kässbohrer)
Tobias Schweikl
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Baza Paliw hat seinen Fuhrpark um drei Tankauflieger vom Typ K.STB E von Kässbohrer erweitert. Das polnische Unternehmen, das auf den Transport und die Lagerung von flüssigen Kraftstoffen spezialisiert ist, besitzt bereits fünf Fahrzeuge des Herstellers.

Der Tankauflieger soll sich durch Sicherheitsmerkmale, Effizienz und Qualität beim Transport von Flüssigkraftstoffen auszeichnen. Deshalb setzt Baza Paliw schon seit einigen Jahren auf Tankauflieger von Kässbohrer, erklärt Roman Kwiatkowski, der Transportleiter des Unternehmens. Seine Erfahrungen sind durchwegs positiv.

„Die Qualität der verwendeten Materialien, die Präzision in der Fertigung und die innovative Technik der Kässbohrer-Produkte entsprechen unseren Erwartungen, weshalb uns die Entscheidung für den Kauf weiterer Tankauflieger von Kässbohrer leicht gefallen ist. Wir sind besonders erfreut über die jüngsten Konstruktionsinnovationen in unseren neuen Tankwagen, die das Engagement von Kässbohrer für Innovation und Kundenzufriedenheit widerspiegeln.“

Bei der Entwicklung des Tankaufliegers K.STB E seien Sicherheit, Effizienz und Produktion im Vordergrund gestanden, versichert der Hersteller in seiner Pressemeldung. Das Fahrzeug entspreche den ADR-Vorschriften und verfüge über fortschrittliche Funktionen wie Überlaufschutz und ein modernes Diebstahlschutzsystem. Mit konfigurierbaren Optionen, elektronischen Füllstandsanzeigesystemen, Abgabesystemen, Pumpen, Zählern, Schlauchaufrollern und Verteilern lässt es sich an verschiedene Transportanforderungen anpassen.