Transportauftrag für Rohre der Ostseepipeline

Die Railion Deutschland AG, die Güterbahn der Deutschen Bahn AG, wird ab Anfang Mai im Auftrag der Europipe GmbH Spezialrohre für die geplante Ostsee-Gaspipeline transportieren.
Redaktion (allg.)
Die zunächst 60.000 Rohre werden mit 15 Zügen pro Woche über zwei Jahre lang direkt vom Hersteller in Mülheim (Ruhr) zum Eisenbahnfährhafen Sassnitz/Mukran auf der Insel Rügen gebracht. Auf dem Gelände des größten deutschen Eisenbahnfährhafens wird in den nächsten Monaten ein Spezialwerk erbaut, in dem die Rohre mit einer Erzbetonummantelung beschichtet werden, um ihnen zusätzliches Gewicht für die Verlegung auf dem Meeresboden zu verleihen. Die beschichteten Rohre werden anschließend per Schiff zu den Lagerumschlagplätzen an der Ostsee gebracht.