Werbung
Werbung
Werbung

Transporter: Europcar vermietet Mercedes-Branchenlösungen

Autovermieter nimmt 50 verschiedene Branchenmodelle in sein Sortiment auf, darunter Kühlkoffer, Frischdienstkasten, Dreiseiten-Kipper und Kasten-Kombi.
Mehr drin: Europcar will den Transporterkunden künftig auch spezielle Wünsche erfüllen können und expandiert massiv mit Sonderlösungen von MB-Vans. | Foto: Daimler
Mehr drin: Europcar will den Transporterkunden künftig auch spezielle Wünsche erfüllen können und expandiert massiv mit Sonderlösungen von MB-Vans. | Foto: Daimler
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Mercedes-Benz Vans Vertrieb Deutschland hat in seinem Berliner Nutzfahrzeugzentrum die ersten von insgesamt mehr als 2100 bestellten Transportern an den Autovermieter Europcar übergeben. Die ausgelieferten Transporter gehören zu insgesamt 50Spezialfahrzeugen, mit denen der Autovermieter erstmals sein Angebotsspektrum im Bereich Transportermiete auf spezielle Anfoderungen im gewerblichen Bereich erweitert. Dabei handelt es sich großteils um Derivate des Modells Sprinter 316 CDI (163 PS). Ein Teil der Fahrzeuge verfügt über einen Kühlkofferaufbau der Firma Kiesling oder einen Frischdienst-Kasten von Kerstner. An den Baustellenbereich wenden sich die Sprinter mit einem Dreiseitkipperaufbau von Dautel. Weitere Fahrzeuge ist ein Pritschenwagen mit Doppelkabine und Plane-Spriegel-Aufbau. Ergänzt werden die großen Transporter durch den Vito Mixto 116 CDI mit Platz für bis zu sechs Personen und viel Ladegut. Die Spezialmodelle werden im Vermietgeschäft von Europcar zunächst versuchsweise in Berlin und Hamburg und anschließend, bei entsprechender Nachfrage, auch an anderen deutschen Standorten eingesetzt, teilte der Hersteller mit. „In diesem Jahr erweitern wir im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge unser Flottenportfolio für gewerbliche Kunden um die Produktlinie ‚Customized Fleet‘", erläuterte Klaus Kujawski, Head of Van and Truck bei Europcar.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung