Werbung
Werbung
Werbung

Transporter: Ford bietet bis zu 12.000 Euro Umweltprämie

Auch für die Nutzfahrzeugmodelle des Herstellers gibt es jetzt eine Umstiegsprämie, sofern ein älteres Diesel-Modell verschrottet wird.
Nachlass: Neben den aktuellen "Gewerbewochen" bietet Ford jetzt auch für die Nutzfahrzeuge eine "Umweltprämie" bei Neukauf im Falle der Stilllegung eines alten Fahrzeugs. | Foto: Ford
Nachlass: Neben den aktuellen "Gewerbewochen" bietet Ford jetzt auch für die Nutzfahrzeuge eine "Umweltprämie" bei Neukauf im Falle der Stilllegung eines alten Fahrzeugs. | Foto: Ford
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Nach der Ankündigung einer Umweltprämie für die Pkw-Sparte, zieht Transporterhersteller Ford jetzt auch für seine Nutzfahrzeugkunden mit einer Incentivierung neuer Euro-6-Diesel-Modelle nach. Dabei gewährt der Hersteller seinen Kunden einen modellabhängigen Umweltbonus von bis zu 12.000 Euro auf die unverbindliche Preisempfehlung. Die Voraussetzung ist, dass sie noch in diesem Jahr ein neues Ford-Nutzfahrzeug kaufen und gleichzeitig ein Diesel-Fahrzeug gleich welcher Marke bis einschließlich Euro 4 oder ohne Euro-Klassifizierung "dauerhaft aus dem Verkehr ziehen", wie der Anbieter formuliert. Über die Händler soll kostenlos die zertifizierte Verschrottung der Altfahrzeuge abgewickelt und über ein Verschrottungszertifikat sowie einen entwerteten Fahrzeugbrief nachgewiesen werden. "Als europäischer Marktführer auf dem Nutzfahrzeugsektor fühlen wir uns diesem Marktsegment und den damit verbundenen Umweltaspekten verpflichtet", erkläuterte Wolfgang Kopplin, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH und Geschäftsführer Marketing und Vertrieb die Maßnahme. Man wolle damit zur Verbesserung der Luftqualität in Deutschland beizutragen. Die Prämie gilt für die Modelle der Transit- und Ranger-Baureihen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung