Werbung
Werbung
Werbung

Transportmanagement mit Echtzeit-Dispo

Die Hamburger Initions AG hat ihre Transportmanagementsoftware Opheo Transport um eine Echtzeit-Überwachung von Touren erweitert.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die neuen Funktionen sind mit dem neuen Release 2.1 verfügbar, das initions vom 25. September bis zum 02. Oktober auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorstellt. Mit Hilfe des integrierten Telematikmoduls Opheo Mobile werden die aktuellen GPS-Positionen aus dem Fahrzeug direkt an Opheo Transport übermittelt. Im Dispo-Cockpit wird dann automatisch die voraussichtliche Ankunftszeit für die nächsten Be- und Entladestellen berechnet und dem Disponenten angezeigt. Verspätungen aufgrund von Staus oder anderen Verzögerungen werden besonders hervorgehoben. Auch die aktuellen Lenkzeitdaten der Fahrer werden über die Telematik erfasst und an das Opheo-System weitergegeben. Dabei kann eine direkte Anbindung an den Digitalen Tachografen erfolgen. Das Dispo-Cockpit berechnet dann auf Basis dieser Ist-Daten und der weiteren für den Fahrer geplanten Stationen die verbleibende Restlenk- und Restarbeitszeit. Droht eine Überschreitung der Tages- oder Wochengrenzen, so wird dem Disponenten eine entsprechende Warnung angezeigt. Eine weitere Verbesserung des neuen Release ist die Vorkalkulation von Deckungsbeiträgen. Dazu werden zunächst die Preise und Kosten in Frachtmodellen hinterlegt. Auf Basis dieser Daten kalkuliert Opheo Transport dann für jede geplante Tour die anfallenden Kosten und Erlöse und weist im Dispo-Cockpit den im Planungszeitraum zu erwartenden Deckungsbeitrag für jedes Fahrzeug aus.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung