Trend zu technischen Klebebändern

Neben Flüssigklebestoffen kommen zum Verkleben in Fachkreisen immer häufiger Klebebänder zum Einsatz. Der Verpackungshändler Brangs + Heinrich /Atalis geht diesem Trend nach.
Redaktion (allg.)
Die technischen Klebebänder eignen sich neben dem klassischen Verkleben von Materialien auch für Anwendungen wie zum Beispiel Isolieren, Schützen oder Abdichten. In der Automobilbranche dienen die technischen Klebebänder zur Montage von Zierleisten, Stoßfängern, Spiegeln in Sonnenblenden oder Reflektoren in Scheinwerfern. Technische Klebebänder bestehen aus einem Trägermaterial (Polypropylen, Polyethylen, PVC, Schäume, Metalle, Textilien) mit Klebstoffauftrag (Kautschukkleber, Acrylatklebstoff, Silikonklebstoff. Durch die Kombination der beiden Bestandteile lässt sich jede beliebige Eigenschaft wie Temperatur-, Alterungs-, UV-Beständigkeit, Klebkraft oder Wasserfestigkeit erzielen.
Printer Friendly, PDF & Email