Trockenfracht: Talke erweitert Netzwerk

Der Chemielogistiker Talke hat durch die Übernahme der Luxemburger Hammer Logistik AG sein europaweites Dry-Bulk-Netzwerk ausgebaut. Seine Kapazitäten steigen damit auf rund 1.200 Silofahrzeuge und -container.
Tobias Schweikl
Der Fuhrpark, die Infrastruktur und die Administration in Luxemburg bleiben erhalten und werden als eigenständiger Standort in die Gruppe integriert. Mit dem Ausbau seiner europaweiten Kapazitäten will das Logistikunternehmen der zunehmenden Internationalisierung seiner Kunden folgen. Die beiden größten bisherigen Nutzer der Luxemburger Siloflotte gehören bereits zum Kundenstamm von Talke. Die übernommene Hammer Logistik AG gehörte bislang zur Europaverkehre Hammer & Co. GmbH, Aachen deren Aktivitäten von der Akquisition unberührt bleiben.
Printer Friendly, PDF & Email