Werbung
Werbung
Werbung

TÜV Mängelreport: Leichte Nutzfahrzeuge fallen durch

Das Sicherheitsniveau von Nutzfahrzeugen in Deutschland ist insgesamt hoch, das zeigt der zweite TÜV-Lkw-Report. Getrübt wird die gute Bilanz durch hohe Mängelquoten bei Transportern und leichten Lkw bis 7,5 Tonnen. Bereits nach zwei Jahren fällt jeder Zehnte davon bei der Hauptuntersuchung durch.
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl
Transporter bis 3,5 Tonnen prägen aufgrund des zunehmenden Onlinehandels immer mehr das urbane Straßenbild. Die Fahrzeuge sind gezeichnet durch hohe Laufleistungen und eine hohe Belastung des Fahrwerks durch Stop-and-Go-Verkehre. Weiteres auffälliges Thema: die Bremsanlage. Noch mehr Mängel treten in der Klasse von 3,5 bis 7,5 Tonnen auf. Im ersten Jahr fallen bereits neun Prozent durch die Hauptuntersuchung, nach fünf Jahren ist es bereits jeder vierte. Die Gründe ähneln denen der leichteren Modelle: Laufleistungen bis zu 40.000 Kilometer im Jahr, nachlässige Halter, ungeübte oder sorglose Fahrer bei den zahlreichen Leihmodellen. Das Ergebnis sind noch mehr kaputte Lampen als im Durschnitt, Schäden an Bremstrommeln und -scheiben durch unachtsame Behandlung, schlechtere Bremswirkung als bei allen anderen. Wesentlich besser sieht es bei der Gewichtsklasse bis 18 Tonnen aus. Hier schaffen mehr als 80 Prozent die Untersuchung im ersten Anlauf und selbst nach fünf Jahren sind es noch über 56 Prozent. Datenbasis für den Report sind mehr als 1,2 Millionen Hauptuntersuchungen.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung