Werbung
Werbung
Werbung

TUI 2006 im Minus

Die TUI AG erreichte im Geschäftsjahr 2006 in der Schifffahrt-Sparte nur ein leichtes Umsatzplus. Das bereinigte Ergebnis liegt mit acht Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreswert (323 Millionen Euro).
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die Entwicklung war zum einen gekennzeichnet durch die Integration und erstmalige ganzjährige Einbeziehung von CP Ships. Weitere Gründe seien die zyklisch bedingt niedrigeren Frachtraten sowie stark gestiegene Kosten für Bunkeröl und landseitige Logistik. Hinzu kam der der Anstieg der Charterraten für Schiffe. Das abgerechnete Ergebnis lag aufgrund der zuvor genannten Faktoren mit -106 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreswert (319 Millionen Euro). Für die Jahre 2007 und 2008 rechnet die TUI in der Sparte Containerschifffahrt mit einem Anstieg der Transportmenge innerhalb des erwarteten Marktwachstums von acht bis neun Prozent. Ab der zweiten Jahreshälfte 2007 und 2008 sollen sich die Frachtraten wieder langsam positiv entwickeln. TUI geht deshalb davon aus, dass der Umsatz der Sparte Schifffahrt im Geschäftsjahr 2007 auf bis zu sieben Milliarden Euro ansteigen kann. In 2008 erwartet die TUI für die Schifffahrt ein operatives Ergebnis in der Bandbreite von 400 bis 500 Millionen Euro.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung