Werbung
Werbung
Werbung

Um- und Aufbauten: MAN Individual löst Truck Modification ab

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus bündelt Aktivitäten zur Modifikation für Lkw, Busse und Vans unter dem Label MAN Individual.

Bei Kommunalfahrzeugen bedingen tiefgezogene Gerätekästen oder am Rahmen angebaute Aggregate – wie beispielsweise Kehrbesen und Saugschacht bei der Kehrmaschine –, dass die sonst dort montierten Batteriekästen, Kraftstofftanks oder Luftkessel versetzt werden müssen. Ähnliche Arbeiten fallen auch bei Milchsammelfahrzeugen (im Bild) und Mineralöllieferwagen an. | Bild: MAN
Bei Kommunalfahrzeugen bedingen tiefgezogene Gerätekästen oder am Rahmen angebaute Aggregate – wie beispielsweise Kehrbesen und Saugschacht bei der Kehrmaschine –, dass die sonst dort montierten Batteriekästen, Kraftstofftanks oder Luftkessel versetzt werden müssen. Ähnliche Arbeiten fallen auch bei Milchsammelfahrzeugen (im Bild) und Mineralöllieferwagen an. | Bild: MAN
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Im Frühjahr 2019 bündelte MAN seine Modifikationsaktivitäten an Lastwagen, Bussen und Vans unter dem Namen MAN Individual. Die Modifikationen erfolgen an den Standorten München, Plauen und Wittlich in Deutschland sowie Steyr in Österreich. Die Abwicklung erfolgt aus einer Hand und mit nur einer Rechnung. Der Fahrzeugservice ist in jeder MAN-Niederlassung möglich.

Optischer Hinweis im Fahrzeug ist die Plakette MAN Individual, die im Fahrerhaus am Armaturenbrett angebracht wird; allerdings nur, wenn der Schwerpunkt auf der Fahrzeugveredelung liegt und dabei entweder die Sitzgestaltung oder die Montage von Einbauschränken umfasst.

Bei den Modifikationen an Fahrerhäusern stehen die Verlängerung oder Umbauten in Form von Flachdächern, Dacheinschnitten oder Dachschrägen im Vordergrund. Seit 2018 erhalten Kunden über MAN Individual die Doppelkabine auf MAN TGS. Diese war bisher nur in den Baureihen TGL und TGM ab Werk verfügbar. Weitre mögliche Modifikationen sind beispielsweise die Halbierung der Kabine für Langmaterialtransporte, umfangreiche Fahrerhausverglasungen oder der Einbau von Sitzbänken, Drehsitzen und Fahrschuleinrichtungen.

Ein weiteres Kompetenzfeld von MAN Individual liegt in der Fahrzeugveredelung im Interieur und Exterieur. Darunter die Montage von Edelstahlbügeln an der Front, auf dem Dach und an den Seiten, Spezialbeklebungen und Folierungen sowie individuelle Fahrzeugbeleuchtungen. Im Interieur haben die Kunden die Möglichkeit, durch den Einbau einer Schrankwand an der Fahrerhausrückwand der Kabinen XLX und XXL ihren Stauraum erweitern. Bei Bedarf können in die Einbauschränke eine Mikrowelle, eine Kaffeemaschine oder ein Wasserkocher sowie ein ausklappbarer 15,6‘‘ großer LED-Flachbildschirm integriert werden. Auch Lederausstattungen sowie spezielle Designs und Beklebungen werden angeboten.

Mit branchengerecht vorbereiteten Fahrgestellen sparen sich Aufbauhersteller aufwändige Anpassungen. Am Fahrgestell sind vor allem Änderungen an den Radständen, Kürzung und Kröpfung von Rahmenüberhängen, Montage zusätzlicher Achsen und gelenkter Hinterachsen, Verstärkungen oder Kröpfungen des Rahmens sowie das Umsetzen und Anpassen von Anbauteilen am Rahmen gefragt.

Am Antriebsstrang kommt der Austausch des serienmäßigen Getriebes gegen ein Wandler-Automatikgetriebe oder die Anpassung von Nebenabtrieben zur Ausführung. Für spezielle Anwendungen wie Kehrmaschinen, Entsorgungsfahrzeuge oder Saugbagger bietet MAN Individual passend ausgelegte Untersetzungsgetriebe für den Antriebsstrang an. Vielfältig sind die Aufbauten, die für ihre Arbeitsleistung Nebengetriebe und für die Arbeitsdurchführung Kriechganggetriebe benötigen. Ebenso wird die Montage des Retarders angefragt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung