Werbung
Werbung
Werbung

UniCarriers: Neuer Turbo-Diesel-Motor sauber ohne Filter

Advanced-Turbo-Diesel-Motor für GX-Serie soll niedrige Emissionswerte ohne Dieselpartikelfilter bieten. Hersteller verspricht gleiche Leistung, reduzierte Kosten und Stillstandszeiten.
Sauber nach Norm auch ohne Partikelfilter: UniCarriers bringt ein Modell ohne DPF, das reduzierten Wartungsaufwand ermöglicht. | Foto: UniCarriers
Sauber nach Norm auch ohne Partikelfilter: UniCarriers bringt ein Modell ohne DPF, das reduzierten Wartungsaufwand ermöglicht. | Foto: UniCarriers
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Seit April 2016 hat UniCarriers für seine Frontstapler der Serie GX optional einen neuen Verbrennungsmotor ohne Dieselpartikelfilter im Programm. Mit dem sogenannten Advanced Turbo Diesel (ATD) ZD-30 will der internationale Staplerhersteller die steigende Nachfrage nach Motoren erfüllen, die eine unkomplizierte Instandhaltung ermöglichen und keine Ausfallzeiten aufgrund der Regeneration des Dieselpartikelfilters verursachen, so die Argumentation.

Genau wie Pkw müssen auch Flurförderzeuge bestimmte Abgasnormen erfüllen, zum Beispiel die Richtlinie 97/68/EG Stufe IIIB, die einen Grenzwert von 0,025 g/kWh für den Ausstoß von Rußpartikeln vorgibt. Um die erforderlichen Grenzwerte einzuhalten, kommen in Staplern mit Verbrennungsmotor oft Dieselpartikelfilter zum Einsatz, die die Rußpartikel aus der Abgasluft herausfiltern, schildert der Hersteller den Hintergrund. Der Nachteil dabei sei, dass der Filter zur Regeneration regelmäßig ausgebrannt werden müsse, was zu Stillstandzeiten des Staplers führe. Die neue Motorenserie ohne Dieselpartikelfilter entspreche den Vorgaben der Emissionsstufe EU Stufe IIIB. Die Neuentwicklung ist zunächst für die Modellreihe GX mit Traglasten von 3,5 bis 5 t erhältlich.

Durch den Wegfall der Stillstandzeiten zur Filterregeneration könnten Flottenbetreiber die Verfügbarkeit ihrer Fahrzeuge erhöhen und die operativen Kosten für den Staplerbetrieb senken, verspricht der Anbieter. Der Motor arbeite mit einem Turbolader mit variabler Turbinengeometrie und erziele dank Common-Rail-Hochdruckeinspritzung besonders hohe Verbrennungswirkungsgrade. Dabei erreiche er genau wie die Motoren der GX-Serie mit Dieselpartikelfilter eine Nennleistung von 55 kW bei 2.400 rpm und ein Drehmoment von 245 Nm bei 1.800 rpm. Besonders für Unternehmen, bei denen mehrere Fahrer auf einem Stapler arbeiten, biete der Stapler eine wirtschaftliche Alternative. Die Regeneration des Filters liege nicht mehr in der Verantwortung eines Fahrers, wirbt der Hersteller. Ebenso eigne sich der Motor für Geräte, die aufgrund ihrer kurzen Einsatzdauer die Betriebstemperatur nicht erreichen, was zu einer starken Beanspruchung eines Dieselpartikelfilters führen würde. Sowohl Neu- als auch Mietgeräte sind mit dem neuen Motor erhältlich.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung