Werbung
Werbung
Werbung

UPS unterstützt Kunden

Der Dienstleister UPS unterstützt Kunden, die keine eigene Softwarelösung haben, bei den neuen Zollbestimmungen mit einem speziellen Web-Portal.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Seit dem 01. Juli gelten neue Zollbestimmungen, die Versender von Sendungen in Nicht-EU-Staaten oder in EU-Ausnahmegebiete dazu verpflichten, Ausfuhranmeldungen elektronisch abzugeben. In Deutschland wird hierzu das Zollsystem Atlas genutzt. (Weitere Informationen zu den zollrechtlichen Anforderungen sind unter www.zoll.de zu finden.) Eine schriftliche Zollanmeldung ist seit Juli 2009 nicht mehr möglich. Um seinen Kunden, die nicht über eine eigene Zollnummer oder die entsprechende Software verfügen, den Übergang zur elektronischen Ausfuhrerklärung so einfach wie möglich zu gestalten, stellt UPS ein kostenfreies Web-Portal zur Verfügung. Das Web-Portal https://ups.atlas-netz.de ermöglicht es, Ausfuhranmeldungen zu erstellen und deren Status mittels Statuslisten zu überwachen. Das Portal bietet zudem die Möglichkeit von Vorbelegungen und die Hinterlegung von Daten für künftige Ausfuhren. Alle Eingaben erfolgen online und werden in Echtzeit bearbeitet. Eine integrierte Plausibilitätsprüfung verhindert, dass unvollständige Anträge abgeschickt werden. Für Fragen zu dem neuen Web-Portal hat UPS für die nächsten Wochen die kostenfreie Rufnummer 0800-6624532 eingerichtet .
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung