Veracitor VX ergänzt Produktreihe

Mit der Einführung des neuen Modells VX mit einer Tragfähigkeit zwischen 6 und 7 Tonnen ergänzt Yale Europe Materials Handling seine Staplerreihe Veracitor.
Redaktion (allg.)
Der Veracitor VX ist abgestimmt auf die Anforderungen in der Holz-, Stahl- und Aluminium-, Beton-, Brauerei-, Umschlags- und Chemiebranche. Angeboten mit Diesel- und LPG-Motoren für 6.000 bis 7.000 kg Tragfähigkeit, ist der GDP/GLP60-70VX für intensive Tätigkeiten in den anspruchsvollsten Einsatzbereichen ausgelegt. Das Modell bietet Merkmale, die nach Aussage von Yale neu auf dem Markt sind. Ziel ist eine gesteigerte Effizienz sowie minimale Betriebskosten über die Lebensdauer. Das Getriebe gibt es in zwei Ausführungen als elektronisches Standard-Lastschaltgetriebe mit zwei Vorwärts- und zwei Rückwärtsgängen und als Techtronix 332 mit drei Vorwärts- und zwei Rückwärtsgängen. Gehirn des Staplers ist das elektronische Managementsystem Intellix VSM (Fahrzeugmanager). Damit können die Leistungsdaten des Staplers an Bord oder über PC auf die Anwendungsbedingungen eingestellt werden. Darüber hinaus führt es schnell und effizient Diagnosen der kritischen Stapler-Betriebsfunktionen durch und sorgt somit für maximale unterbrechungsfreie Betriebszeiten. Betriebsparameter wie die Hub- und Absenkgeschwindigkeit des Hubgerüsts, die Neigegeschwindigkeit, Staplerbeschleunigung und Fahrgeschwindigkeit können über das Armaturenbrett programmiert werden. Die Routinewartung erfolgt alle 500 Stunden, wobei nur alle 4.000 Betriebsstunden ein Hydraulikölwechsel notwendig ist. Die Baureihe Veracitor GDB/GLP 60-70VX von Yale Europe ist die aktuelle Ergänzung der ausgesprochen erfolgreichen Baureihe Veracitor. Sie soll die Anforderungen von Kunden in der Fertigungs-, Logistik- und Vertriebsbranche durch gesteigerte Produktivität und Zuverässligkeit, ergonomische Ausführung, minimale Betriebskosten und verbesserte Wartungsfreundlichkeit erfüllen.