Veränderungen bei Quantron: Andreas Haller wird CEO, Michael Perschke wechselt zu ROQIT

Zum Jahreswechsel legt bei der Quantron AG der bisherige CEO Michael Perschke sein Mandat nieder und Andreas Haller übernimmt die operative Führung. Perschke soll dafür das Mobility-as-a-Service-Geschäft beim Joint-Venture ROQIT ausbauen.

In diesem Jahr will Quantron den 44-Tonnen-Brennstoffzellen-Lkw „QHM FCEV“ auf die Straße bringen. | Bild: Quantron
In diesem Jahr will Quantron den 44-Tonnen-Brennstoffzellen-Lkw „QHM FCEV“ auf die Straße bringen. | Bild: Quantron
Tobias Schweikl

In der Führungsstruktur der Quantron AG gibt es Veränderungen. Zum 1. Januar 2024 übernimmt Andreas Haller von Michael Perschke als CEO die operative Führung. Perschke, der gemeinsam mit den beiden Gründern Andreas Haller und Herbert Robel, das Unternehmen in den vergangenen zweieinhalb Jahren aufgebaut hat, legte sein Vorstandsmandat zum 31.Dezember 2023 nieder. Er bleibe der Quantron AG als Aktionär verbunden, so der E-Lkw-Hersteller.

Michael Perschke soll die Funktion eines Geschäftsführers beim IT- und Mobility-as-a-Service-Unternehmen ROQIT übernehmen. Das Joint Venture zwischen Quantron und der indischen Goldstone Technologies bildet die softwarebasierte Basis für das „Quantron-as-a-Service“ Geschäftsmodell. Die Plattform bietet Kunden den klimafreundlichen Transport im Pay-per-Use Modell an.

„Die letzten drei Jahre seit meinem Eintritt als Investor und später CEO bei der Quantron AG waren äußerst dynamisch und wir haben viele Meilensteine gemeinsam erreicht. Die Aufgabe mit ROQIT einen globalen Player im Bereich Mobility-as-a-Service (MaaS) aufzubauen, reizt mich unternehmerisch sehr und ich freue mich dies mit Partnern und Investoren wie der Quantron AG und Goldstone Technologies umzusetzen“, so Michael Perschke, zukünftig Geschäftsführer der ROQIT-Plattform.

Klaus Schmitt, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Quantron AG, dankte Michael Perschke für die zurückliegende Arbeit als CEO aus und verkündete, dass Andreas Haller die Führungsaufgabe bei der Quantron AG mit besonderem Fokus auf den erfolgreichen Abschluss der B-Runde mit sofortiger Wirkung übernehmen wird.

„Ich danke Michael Perschke als meinem Partner für die vergangenen zweieinhalb Jahre und vor allem die internationale Positionierung. Für unsere Kunden, Partner und Stakeholder ergeben sich aus dieser Entscheidung keine Veränderungen, die Geschäfte laufen weiter wie bisher“, so Andreas Haller. „Ich danke Michael Perschke für seine Arbeit und wichtigen Impulse, die er gesetzt hat und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm in seiner neuen Rolle.“

Die Quantron AG mit Sitz im bayerischen Augsburg verbindet als Spinoff des Nutzfahrzeugspezialisten Haller GmbH über 140 Jahre Nutzfahrzeugerfahrung mit E-Mobilitäts-Knowhow. Das Unternehmen positioniert sich global als Plattformanbieter und Spezialist für Lkw, Busse und Transporter mit vollelektrischem Antriebsstrang und H2-Brennstoffzellentechnologie.