Verbraucherstudie: Pünktlichkeit und Verfügbarkeit binden Kunden

In einer weltweiten Verbraucherstudie hat der Automatisierungsspezialist AutoStore zusammen mit YouGov untersucht, worauf Kunden bei einem Einkauf im stationären und Onlinehandel besonders Wert legen. 

Die laut AutoStore Verbraucherstudie 2021 vier wichtigsten Kriterien für treue Kunden. | Bild: AutoStore
Die laut AutoStore Verbraucherstudie 2021 vier wichtigsten Kriterien für treue Kunden. | Bild: AutoStore
Tobias Schweikl

Der Automatisierungsspezialist AutoStore hat in einer Verbraucherstudie ermittelt, worauf Kunden bei einem Einkauf im stationären und Onlinehandel besonders Wert legen. Darüber hinaus wurden daraus Vorschläge abgeleitet, mit denen Händler ihre Kunden stärker binden könnten. Basis der Studie ist eine Umfrage unter 8.737 Einzelhandels- und Lebensmittelkunden in sechs Märkten: Frankreich, Deutschland, Japan, Südkorea, Großbritannien und den USA.

Im Ergebnis hätte neben regionalen und altersspezifischen Unterschieden vor allem ein Punkt wesentlichen Einfluss auf die Kundentreue: die persönliche Einkaufserfahrung. Diese Customer Experience kann laut AutoStore durch eine fortschrittliche Logistik mit der passenden Produktauswahl, schneller Verfügbarkeit sowie einem angenehmen Einkaufserlebnis positiv beeinflusst werden – sowohl online als auch offline.

Zwar seien die Faktoren für Kundentreue nicht in jedem Land gleich. Ein Blick auf die weltweiten Durchschnittswerte macht jedoch deutlich, dass viele Faktoren im Einflussbereich der Logistik und des Supply Chain Managements liegen. Wenn Unternehmen wollen, dass ihre Kunden wieder und wieder bei ihnen einkaufen, sollten sie Lieferzeiten einhalten, die von Kunden akzeptiert werden, und die Produktpalette anbieten, die sie erwarten.

Drei der fünf größten Herausforderungen zwischen Kunden und Händlern ließen sich der Studie zufolge als Lieferprobleme einordnen. Dazu gehören zu hohe Kosten, Verzögerungen und Fehler sowie nicht angegebene Lieferzeiten.

„Noch wichtiger als eine schnelle Lieferung sind verlässliche Lieferzusagen und eine hohe Liefergenauigkeit“, betont Sarah Adenau, Business Development Manager Retail bei AutoStore.

Durch die Automatisierung des Lagers mit hochverfügbaren und platzsparenden Fulfillment-Lösungen könnten Unternehmen sicherstellen, dass ihre Logistik immer auf den nächsten Auftrag vorbereitet ist. Verbesserungen in der Kommissionierung böten die Möglichkeit, Lieferkosten zu senken, Gewinnspannen zu sichern und den Prozess zu beschleunigen.

Mit dem Einsatz von Micro-Fulfillment-Systemen können auch stationäre Geschäfte von der Automatisierung etwa durch das AutoStore-System profitieren. Statt die Verkaufsfläche mit Regalen zu belegen, ermöglicht das besonders kompakte Lagersystem durch die optimale Raumnutzung den Lagerbestand deutlich zu verdichten. Damit benötigen Einzelhändler weniger Platz für die Warenlagerung und können die frei werdenden Flächen neu nutzen.

„Es ist wichtig, die Kunden nicht aus dem Auge zu verlieren, deren Erwartungen zu übertreffen und sie damit nachhaltig an ihr Unternehmen zu binden. AutoStore ist ein bewährtes System, ein System ohne Single Point of Failure. Alle Module arbeiten zusammen, um schnelle, effiziente und akkurate Ergebnisse zu liefern“, so Sarah Adenau weiter.

Die Integration von AutoStore in Ladengeschäfte böte viele Möglichkeiten für Kunden und Händler, zum Beispiel eine größere Produktauswahl, 24/7-Abholung sowie die effiziente Kommissionierung und Lagerung von Onlinebestellungen bis zur Abholung. Wie bereits realisierte Projekte zeigten, hätten Unternehmen mit dem Angebot eines Click & Collect Service in Verbindung mit einer AutoStore Micro Fulfillment-Anlage sowohl die Zahl der Kundenkontakte als auch den Umsatz online und stationär erhöht.

Die komplette AutoStore Verbraucherstudie 2021 können Sie hier downloaden.

Printer Friendly, PDF & Email