Werbung
Werbung
Werbung

Vermietung: Pema und Renault Trucks mit Pay-per-Use-Offerte

Vermieter erweitert sein Portfolio in Deutschland um ein Pay-per-Use Angebot für Lkw der Marke Renault Trucks. Neues Angebot soll Kunden hohe Flexibilität bieten.

Flexibel buchbar: Renault Trucks und Pema starten mit einem Pay-per-Use-Angebot und tragen der Nachfrage nach flexiblen Mietangeboten Rechnung. | Foto: Renault Trucks
Flexibel buchbar: Renault Trucks und Pema starten mit einem Pay-per-Use-Angebot und tragen der Nachfrage nach flexiblen Mietangeboten Rechnung. | Foto: Renault Trucks
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Lkw-Hersteller Renault Trucks und der Vermietspezialist Pema bauen ihre seit 2015 bestehende Kooperation weiter aus. Mit dem sogenannten PEMA Rent Flex schaffen die Partner ein Pay-per-Use Angebot für die Fernverkehrsbaureihe T. Die 480 PS starken Fahrzeuge werden für Neukunden zu einem monatlichen Grundpreis von 799 Euro angeboten. Inkludiert sind monatlich 2.000 Freikilometer sowie ein Fullservice-Vertrag. Der Mehrkilometerpreis beträgt 0,06 Euro je Kilometer bei einer Vertragslaufzeit von 36 Monaten. Bei der Versicherung können Kunden sowohl auf eigene Anbieter als auch auf das Angebot der PEMA GmbH zurückgreifen. Optisch sind die Mietfahrzeuge der Kooperation an der Aufschrift „PEMA Rental Solutions powered by Renault Trucks“ zu erkennen. Das gesamte Leistungsspektrum erstreckt sich auf die Tages-, die Kurz- und die Langzeitmiete. Hinzu kommen modulare Serviceangebote, Corporate Design-Rahmenverträge, Subunternehmer-Modelle, Pool-Kilometervereinbarungen, Saisonraten sowie weitere bedarfsgerechte Lösungen wie zum Beispiel Fullservice-Verträge, welche die Kunden und ihre Fahrzeuge umfassend absichern, skizziert der Anbieter weiter. Serviceleistungen an den Fahrzeugen könnten nicht nur an den 142 bundesweiten Service-Stützpunkten des Lkw-Herstellers erfolgen, sondern auch in vier PEMA-eigenen Werkstätten in Deutschland, führt der Anbieter weiter aus.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung