Verpackung: Flexible Box aus Wellpappe spart Platz

Neuartige Mehrweg-Kartonage soll Volumen im Lager und beim Transport einsparen und ausgeklappt auch für Großladungsträger geeignet sein.
Falt-Trick: Die recylierbare Mehrweg-Box soll sich leicht verstauen, klappen und schieben lassen. | Foto: Thimm
Falt-Trick: Die recylierbare Mehrweg-Box soll sich leicht verstauen, klappen und schieben lassen. | Foto: Thimm
Johannes Reichel

Die Thimm Packaging Systems, Spezialist für Verpackungssysteme auf Multimaterialbasis, hat eine faltbare Wellpappenbox vorgestellt. Sie verfügt über einen einteiligen, faltbaren Boden, der mit Hilfe eines Faltmechanismus in X-Form aufgerichtet und wieder zusammengeklappt werden kann. Damit soll die sogenannte Crossbox vielseitig im Mehrwegsystem verwendbar sein. Die Innenfaltung ermögliche die flachliegende Anlieferung und spare Transport- und Lagervolumen ein. Aufgerichtet soll die Box als Klein- und Großladungsträger für den sicheren Transport verschiedenster Produkte dienen und etwa auch für Luftfracht geeignet sein. Dank der geschlossenen und ebenen Fläche des Bodens lasse sich der Behälter ohne Hilfsmittel, wie zum Beispiel Paletten, gut bewegen, wirbt der Hersteller. Er verspricht zudem kombiniert mit dem geringen Eigengewicht leichtes Handling.

Die Konstruktion besteht aus dem einteiligen Boden mit X-Faltung, der mit Laschen an die Seiten eines Wellpappenrings geklebt wird und sich beim Aufstellen eigenständig arretiert. Optional kann der Behälter mit Deckelklappen ausgestattet werden. Auch die Höhe des Behälters ist zwischen 400 mm und 1500 mm variabel. Aus ökologischer Sicht führt der Anbieter neben der Nutzung im Mehrwegsystem die Wiederverwertbarkeit der Einstofflösung aus Wellpappe Stoffkreislauf ins Feld.

Printer Friendly, PDF & Email