Verpackungslösung: Neuer Kleinladungsträger aus Pappe

Der Verpackungshersteller Schumacher Packaging stellt ein neues Kleinladungsträger-System vor, das auch das Stapeln von großen auf kleine Elemente ermöglicht.
Anna Barbara Brüggmann

Anlässlich der Fachpack präsentiert die Schumacher Packaging Gruppe, ein Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe, auf der FachPack ein modulares System für Kleinladungsträger (KLT). Möglich wird dadurch nicht nur das Stapeln von kleineren auf größere, sondern auch von größeren auf kleinere Elemente. Abgestimmt sind die Verpackungsgrößen auf die Europaletten-Norm. Laut Unternehmensangaben soll sich da Wellpappe-Material durch eine hohe Stabilität sowie durch die Möglichkeit einer umweltfreundlichen Entsorgung auszeichnen.

Das KLT-System besteht aus drei verschieden großen, genormten Wellpappe-Trays. Diese lassen sich stapeln, miteinander kombinieren sowie arretieren. Eine Tragkraft mit einem Stapelstauchwiderstand je nach Größe von 500 bis 620 Kilogramm wird durch Mehrfach-Wandungen möglich. Die Kleinladungsträger sollen von innen komplett dicht sein und sich somit auch für Kleinstteile eignen.

Einen Überblick über dieses und andere Produkte sowie Leistungen und Services gibt Schumacher Packaging auf der FachPack 2013 (24. bis 26. September) in Nürnberg in Halle 7A, Stand 128 und 228.

Printer Friendly, PDF & Email