Werbung
Werbung
Werbung

Versand und Verpackung: trans-o-flex führt spontane Abholung ein

Der KEP-Dienstleister trans-o-flex holt Pakete und Paletten künftig auf Wunsch noch am selben Tag ab. Buchung online oder per Telefon möglich.
Sendungen, die bis zum Nachmittag angemeldet werden, holt der KEP-Dienstleister trans-o-flex künftig noch am selben Tag ab. | Foto: trans-o-flex
Sendungen, die bis zum Nachmittag angemeldet werden, holt der KEP-Dienstleister trans-o-flex künftig noch am selben Tag ab. | Foto: trans-o-flex
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Bisher hat der KEP-Dienstleister trans-o-flex ausschließlich mit Kunden gearbeitet, die regelmäßig Pakete oder Paletten versandt haben. Seit den 1. Oktober hat der Lieferdienst sein System auch für Firmen geöffnet, die spontan eine Sendung verschicken möchten. Je nach Postleitzahlgebiet eines Versenders können Sendungen noch am Nachmittag angemeldet werden, um noch am selben Tag abgeholt und auf den Weg an Empfänger in ganz Deutschland gebracht zu werden. „Unsere Marktrecherchen haben ergeben, dass der spontane Versandbedarf vor allem bei kleinen und mittelständischen Firmen gestiegen ist“, sagt Wolfgang P. Albeck, Vorsitzender der Geschäftsführung von trans-o-flex.
„trans-o-flex now“ kann nach einmaliger Registrierung online unter gebucht werden. Alternativ sind telefonische Buchungen möglich. Der Service ist für den Versand zwischen Firmen konzipiert. Die Abholung einer Sendung ist daher immer im Preis inbegriffen. „Wir starten mit Paletten sowie mit Standard- und Expresspaketen bis 32 Kilo“, so Albeck. Von Beginn an könne daher auch die garantierte Zustellung am nächsten Werktag sowie die Uhrzeitzustellungen bis 8, 9, 10 und 12 Uhr gebucht werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung