Werbung
Werbung
Werbung

Verwindungssteifer Baustoffanhänger vorgestellt

Der Trailerhersteller Krone hat einen Anhänger speziell für den Baustoffhandel entwickelt. Die maximale Zuladung liegt bei 14.500 Kilogramm.
Der neue Load Carrier von Krone wurde speziell für den Baustofftransport entwickelt. | Foto: Krone
Der neue Load Carrier von Krone wurde speziell für den Baustofftransport entwickelt. | Foto: Krone
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Der Trailer- und Aufbauhersteller Krone hat seinen „Load Carrier“ als Baustoffanhänger neu konzipiert. Das Eigengewicht des Load Carrier Baustoff liegt bei rund 3.500 Kilogramm; somit sind etwa 14.500 Kilogramm Zuladung möglich. Erhältlich sind Laderaumlängen von 6.500 Millimeter, 6.900 Millimeter, 7.100 Millimeter und 7.300 Millimeter, die Laderaumbreite beträgt 2.480 Millimeter.
Ziel der Neugestaltung war ein robustes und praxisorientiertes Fahrzeug zu schaffen, das speziell auf die besonderen Anforderungen beim Baustofftransport zugeschnitten ist. Insbesondere das verwindungssteife Chassis und der 30 Millimeter starke, wasserfeste und versiegelte Plattenboden sollen den zweiachsigen Anhänger stabilisieren.
Die eloxierten Leichtmetallseitenwände (1.000 Millimeter hoch) mit je zwei Bordwandklappen sind abklapp- sowie abnehmbar und verfügen serienmäßig über durchgehende Zuganker für zusätzliche Stabilität und Sicherheit. Ebenfalls serienmäßig sind in die Bordwände integrierte Klapptritte. Neu ist für die Seitenwände die optional erhältliche Bordwandhebehilfe. Diese soll die Bedienkräfte reduzieren und so den Fahrer und seinen Rücken bei der täglichen Arbeit entlasten. Die Bordwandhebehilfe kann auch bei älteren Fahrzeugen nachgerüstet werden. Die Stahl-Stirnwand ist von innen mit einer Siebdruckplatte verstärkt; auf Wunsch ist ein Stirnwanddepot für Kantenschoner lieferbar.
Zur Ladungssicherung empfiehlt Krone die so genannte „Multi Rail“, eine mittig im Boden integrierte Zurrschiene, die in Kombination mit dem „Multilock“-Außenrahmen zahlreiche Zurrpunktmöglichkeiten bietet. Praxisgerecht ist auch der große Kunststoffwerkzeugkasten, der im Seitenanfahrschutz integriert ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung