VISION mobility THINK TANKs starten stark in den Frühling

Das innovative Format mit seinem Mix aus Information und Diskussion wird 2022 fortgeführt und weiterentwickelt. Breite Themenspanne rund um die neue Mobilität, Verkehrs- und Antriebswende.

Denkanstöße liefern: Die VISION mobility THINK TANKS starten in die neue Saison und wollen die Debatte um Mobilitätswende und Alternative Antriebe beflügeln. | Foto: HUSS-VERLAG
Denkanstöße liefern: Die VISION mobility THINK TANKS starten in die neue Saison und wollen die Debatte um Mobilitätswende und Alternative Antriebe beflügeln. | Foto: HUSS-VERLAG
Redaktion (allg.)
(erschienen bei VISION mobility von Johannes Reichel)

Die VISION mobility THINK TANKs starten wieder voll durch! Allein bis Juli sind vier THINK TANKs geplant, die wichtige Informationen vermitteln und aktuelle Themen umfassend diskutieren. Dabei ist die Teilnahme des Publikums nicht nur willkommen, sondern ausdrücklich erwünscht. Ganz neu ist dabei das Format THINK TANK focused, in dem ein konkretes Thema von mehreren Profis von völlig unterschiedlichen Seiten beleuchtet wird. Dabei erhalten die Zuhörer nicht nur einen tieferen Einblick ins Thema und wertvolle Tipps und Tricks, sondern auch exklusive Hintergrund-informationen aus erster Hand. Ab dem 28. April 2022 sind zunächst vier VISION mobility THINK TANKs geplant, die das ganze Spektrum moderner Mobilität, Konnektivität und Infrastruktur abbilden. Start ist dieses Mal die BUS2BUS in Berlin. Sie beschäftigt sich mit der „Mobilitätswende“ im ÖPNV, in der vor allem Batterie und Brennstoffzelle auf dem Vormarsch sind. Der THINK TANK erklärt, mit welchen Zeiträumen bei der Transformation zu rechnen und was bei der Installation der nötigen Infrastrukturen zu beachten ist.

Die VISION mobility THINK TANKs sollen als Denkanstöße dienen und Entwicklungs-, Forschungs- und Praxisergebnisse aus verschiedenen Perspektiven aufzeigen, die anschließend diskutiert werden. Dabei erläutern hochkarätige Experten aus Forschung, Politik und Industrie aktuelle oder zukünftige Formen neuer Mobilität und gehen anschließend in die Diskussion – mit dem Panel und dem Publikum. Dabei muss das Plenum bezüglich eines Themas nicht einer Meinung sein, sondern kann durchaus spannende, teils auch kontroverse Diskussionen führen. Die Hauptfunktion der VISION mobility THINK TANKs bleibt die Erklärung und Diskussion neuer Ideen und Ansätze in den Themenfeldern Mobilität, Konnektivität und Infrastruktur.

Die VISION mobility THINK TANKs werden von den Unternehmen Deloitte, Geotab, Michelin und UTA Edenred als Partner unterstützt. Folgende THINK TANKs werden 2022 noch stattfinden:

  • Neue Antriebslandschaften: Aus der Perspektive der Energiewende geht die Tendenz des Personenverkehrs beim Omnibus Richtung Batterie und Brennstoffzelle. Der THINK TANK erläutert die nötigen Zeitfenster und Infrastrukturen und die politischen Rahmenbedingungen in Europa. Der THINK TANK findet im Rahmen des BUS2BUS Future Forums am 28. April 2022 von 14:05 bis 14:45 Uhr statt. Das Forum begleitet Claus Bünnagel, Chefredakteur des busplaner und Themenprofi in der VISION mobility.
  • Antriebswende oder Mobilitätswende? Warum es mehr braucht als den Wechsel von Fossil auf Elektro: Die Ampel-Koalition hat sich 15 Millionen Elektroautos bis 2030 zum Ziel gesetzt und will Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität machen. Zugleich steigen die Zulassungszahlen. Ungelöst bleibt dabei das Platzproblem. Auch der Strombedarf, die Gesamtökobilanz und die Ressourcenkonflikte werfen Fragen auf. Wir debattieren, warum es für eine echte Wende mehr braucht als einen Antriebswechsel und wie wir mehr Mobilität bei weniger Verkehr realisieren können. Der THINK TANK findet am Mittwoch, den 11. Mai 2022, von 13:50 bis 14:50 Uhr im Rahmen der Power2Drive statt und wird vom stellvertretenden Chefredakteur der VISION mobility, Johannes Reichel, moderiert.
  • E-Vans für die letzte Meile: Angebot und Einsatz Mit Anwendern und Herstellern elektrifizierter Transporter im Gewichtsbereich zwischen zwei und 7,5 Tonnen Gesamtgewicht – sowohl im Bereich der OEMs als auch im Bereich der Umrüster – wird über die Herausforderungen im Bereich Ladeinfrastruktur, Service und Uptime diskutiert. Dazu kommen die spezifischen Anwendungsbereiche je nach Einsatz, Topographie und Kostenanalyse. Der THINK TANK findet am Mittwoch, den 11. Mai 2022, im Rahmen des Smart City Logistik Kongresses von 9:00 bis 10.00 Uhr im Volkshaus in Jena statt und wird vom Test- und Technikexperten Nutzfahrzeuge der Objekte Transport und VISION mobility, Robert Domina, moderiert.
  • THINK TANK focused: Umbau der Flotte auf Elektromobilität. Ein Thema, das aktuell alle Fuhrparks umtreibt, um Kosten und vor allem CO2 zu reduzieren. Darüber hinaus lassen sich viele weitere Potenziale heben – und manchmal steckt der Teufel auch im Detail. In dem ersten THINK TANK focused werden mit Experten diese zusätzlichen Potenziale in den Blick genommen, damit sich der Umbau einer Flotte noch schneller auszahlt. Der THINK TANK findet online am 13. Juli 2022 von 10:00 bis 11:00 Uhr statt und wird moderiert von Gregor Soller, Chefredakteur VISION mobility.
Printer Friendly, PDF & Email